Mateo // Unperfekt

Mateo Unperfekt Cover„Ich will realistisch sein“, sagt Mateo Jaschik, und stapelt dann doch ein wenig tief. „Mehr als ein Newcomer bin ich erstmal nicht. Okay, sagen wir ein Newcomer mit zwölf Jahren Berufserfahrung.“
Jaschik, der bei Culcha Candela unter dem Pseudonym Itchyban tätig ist und sich solo einfach Mateo nennt, fängt natürlich längst nicht bei Null an. Die kunterbunte Pop-Reggae-Latin-Truppe Culcha Candela gehört in den Charts zum Inventar.

„Die Mehrheit in der Band wollte Pause machen, aber ich gehörte dieser Mehrheit nicht an“, begründet Mateo seinen Alleingang. Culcha Candela besteht übrigens weiter und wird 2015 wieder Musik machen. „Ich kann nichts dafür, ich bin einfach nicht gerne untätig.“ Einige der Songs seines Solo-Debüts habe er ursprünglich für die Band geschrieben, bei anderen war klar, dass er sie alleine singt. Entsprechend vielfältig ist dieses Album. Reggae gibt es kaum, dafür mehr Pop und sogar eine Rocknummer („Radio“). Die Texte sind bis auf zwei Refrains in deutscher Sprache, und auf dem zu Herzen gehenden „Ich hau ab“ singt der große Xavier Naidoo mit. Und wenn Mateo im Video zur selbstironischen Single „Isso“ auf High Heels durch die Gegend stöckelt, dann ist das bei aller Leichtfüßigkeit auch eine kleine Botschaft „gegen die homophoben Idioten da draußen“. Selbst wenn er es ernst meint, macht Mateo also noch Spaß.

Mateo- Unperfekt (Warner) CD 505419615772 // ab 30.05.2014 im Handel