Portugal. The Man // Woodstock

Portugal The Man Woodstock CoverINDIE-ROCK Der Papa von Portugal.-The-Man-Sänger John Gourley ist eine ziemlich coole Socke: Er war 1969 nämlich tatsächlich in Woodstock. „Ein Freund hatte sich neulich seinen Werkzeugkoffer ausgeliehen und fand darin das Original Ticket von damals wieder“, erzählt Gourley.

Portugal. The Man waren zu jenem Zeitpunkt gerade dabei, an dem Nachfolger ihres von Danger Mouse produzierten Albums ‚Evil Friends‘ zu arbeiten, doch irgendwie wollte es nicht so richtig funzen. „Mein Vater warf uns das Ticket hin und meinte ‚hier, kickt euch das?’“, so Gourley weiter. Tat es! Vom Wunsch getrieben, wie in Woodstock-Zeiten den politischen und sozialen Ist-Zustand einzufangen, beschloss Gourley kurzerhand die bis dato entstandenen Demos in den Papierkorb zu werfen und noch mal ganz von vorne anzufangen. So entstand ‚Woodstock‘, das achte Album der aus Alaska stammenden Band – musikalisch zweifellos ein Kessel buntes. Da sind typische Portugal.-The-Man-Songs wie „Feel It Still“, HipHop-Einflüsse wie in „Easy Tiger“ oder „Mr Lonely“ (inklusive Gast-Rap von Fat Lip), ein Oasis-Zitat in „So Young“ und ein Sample des legendären Folk-Sängers Richie Havens. Der ist übrigens auch in Woodstock aufgetreten, womit wir wieder beim Thema wären. „Mein Vater hatte seinen Auftritt auf VHS“, so Gourley. „Er hatte etwas so rohes und schönes. Das ist bis heute meine Lieblings-Live-Performance aller Zeiten.“ Der Geist von Woodstock lebt eben immer noch.

 

Portugal. The Man – Woodstock (Atlantic/Warner) LP 7567866082 / CD 7567866083 // ab 16.06.2017 im Handel