Ride // Weather Diaries

Ride Weather Diaries CoverSHOEGAZE Alan McGee rührt seit Monaten über die sozialen Netzwerke die Werbetrommel für einige der Bands, die früher bei seinem Label Creation Records unter Vertrag standen: sei es für Primal Scream, The Jesus And Mary Chain, My Bloody Valentine oder Ride. Ride sind seit 2014 wieder aktiv. Und jetzt, 21 Jahre nach ‚Tarantula‘, präsentieren Mark Gardener (Gesang, Gitarre), Andy Bell (Gesang, Gitarre), Steve Queralt (Bass) und Laurence Colbert (Schlagzeug) tatsächlich ein viertes Album: ‚Weather Diaries‘. Alan Moulder, mit dem Ride schon in den Neunzigern zusammengearbeitet hatten, hat das Album abgemischt. Es erscheint über das britische Indielabel Wichita, das wiederum anno 2000 Mark Bowen mit einem Ex-Creation-Records-Macher gründete: Dick Green. Kurzum: Hier waren altbewährte Kräfte am Werk, und altbewährte Qualität ist dabei herausgekommen. ‚Weather Diaries‘ ist Shoegaze par excellence – mit zahlreichen Ohrwürmern: siehe „Charm Assault“, das treibende Pink-Floyd-eske „Home Is A Feeling“ und den Kracher „Lateral Alice“.

 

Ride – Weather Diaries (Wichita/PIAS/Rough Trade) 2LP 39224021 / CD 39224022 // ab 16.06.2017 im Handel