The Jesus And Mary Chain // Damage And Joy

The Jesus And Mary Chain Damage And Joy Cover

1998 erschien das letzte Studioalbum der legendären Postpunk/Noise-Pop/Shoegaze-Band The Jesus And Mary Chain. Jetzt liegt mit ‚Damage And Joy‘ der langersehnte Nachfolger der Brüder Jim und William Reid vor. Sie sind die einzig verbliebenen Gründungsmitglieder, zudem Köpfe und Streithähne der Band. Hätten sie sich nicht immer wieder in die Haare bekommen, wäre nicht 1999 alles auseinander gegangen. Aber das ist jetzt egal: The Jesus And Mary Chain haben ihren Sound, an dem sich zahlreiche Bands abgearbeitet und orientiert haben, ins 21. Jahrhundert hinüber gerettet. Weiterlesen ›

Eric Gales // Middle Of The Road

Die Eric-Gales-Story klingt wie der große amerikanische Roman mit Aufstieg, Fall und Erlösung. Gales galt als das Wunderkind seiner musikalischen Familie. Seine erste Platte veröffentlichte er im Alter von 16, später gründete er mit seinem Bruder Eugene am Bass die Eric Gales Band. Größen wie Carlos Santana, Joe Bonamassa und Mark Tremonti loben ihn in den höchsten Tönen, zudem gewann er reihenweise Preise. Weiterlesen ›

Mick Harvey // Intoxicated Women

Mick Harvey trifft auf Serge Gainsbourg. Das passt! 20 Jahre hat es gedauert, bis der Australier im vergangenen ‚Delirium Tremens‘ an sein Gainsbourg-Projekt aus den Neunzigern anknüpfte. Für den vierten Teil ‚Intoxicated Women‘ legt Harvey sein Augenmerk nun auf Duette, die Gainsbourg meist mit weiblichen Stars der Sechziger wie France Galle, Juliette Greco und Brigitte Bardot sang. Weiterlesen ›

Starset // Vessels

Große „Walls of sound“ aufrichten und sie dann genüsslich und mit großem Donner zusammenbrechen lassen – das beherrschen viele Bands. Auch das Spiel mit verzerrten Gitarren, donnernden Beats und melodiösem Gesang sind nicht neu. Doch Starset schaffen es, auf  ‚Vessels‘ mit diesen Zutaten so geschickt umzugehen, dass sie durchaus überraschend wirken. Weiterlesen ›

Fall Out Boy // Boyz Of Zummer: Live in Chicago

Seit 2001 hat sich die Mehrfach-Platin-Band Fall Out Boy aus Wilmette, Chicago, zu einem der beliebtesten Alternative-Rock-Acts entwickelt. Auf ihrem Live-Mitschnitt ‚Boyz Of Zummer‘ nimmt die Band ihre Fans mit auf eine Reise in ihre Heimatstadt Chicago zu einem Konzert der Extraklasse. Weiterlesen ›

The Pretty Reckless // Who You Selling For

 Drei Jungs, eine Powerfrau und viele Riffs, das sind The Pretty Reckless, die uns auf ihrem dritten Album ‚Who You Selling For‘ den guten alten Rock’n’Roll um die Ohren hauen. Nachdem die New Yorker Alternative-Rockband, die durchaus auch mal grungig und blueslastig daherkommt, schon mit ihren Alben ‚Light Me Up‘ und ‚Going To Hell‘ die Rock-Charts stürmten, streben sie nun auch mit ihrem Longplayer nach höheren Weihen. Weiterlesen ›

Jimmy Eat World // Integrity Blues

Sie können einem leidtun: Seit 23 Jahren und acht Alben beglückt uns das Quartett aus Arizona mit seinen Geniestreichen zwischen Pop, Punk und Emo, und droht doch der ewige Geheimtipp zu bleiben. Vielleicht, weil Jim Adkins und seine Jungs zu gut für diese Welt sind – zu idealistisch, leidenschaftlich und nett. Weiterlesen ›

Regina Spektor // Remember us to Life

Bei Regina Spektors Reise nach Berlin ist nicht alles nach Plan verlaufen. Ihr Flug war dermaßen verspätet, dass sie weit nach Mitternacht in Schönefeld gelandet ist, nicht wie geplant in Tegel. Viel Schlaf hat die Singer/Songwriterin in der Nacht zuvor nicht bekommen. Doch das lässt sie sich nicht anmerken. Weiterlesen ›

Billy Bragg & Joe Henry // Shine A Light: Field Recordings From The Great American Railroad

  Railroad Songs sind laut Billy Bragg die Basis der amerikanischen Populärmusik. Und so war es für den britischen Singer/Songwriter und Politaktivisten eine Ehre, gemeinsam mit seinem US-Kollegen Joe Henry eine musikalische Eisenbahnreise durch die USA anzutreten. Weiterlesen ›

LIVE BEI BONGARTZ: Green Apple Sea feat. Choir of Unbelievers

Plattenladenkonzert

Plattenladenkonzert am 18. Juni 2016, 12 Uhr bei Bongartz – Musik in allen Formaten in der Hauptstraße 56, 91054 Erlangen Im Rahmen des 10. Tages der Altstadt beehren Green Apple Sea und Choir of Unbelievers Bongartz – Musik in allen Formaten in Erlangen mit einem Plattenladenkonzert. Dieses beginnt am 18.06. um 12 Uhr im Laden und wird ab 13 Uhr davor - beim Herzstück des Samstag-Programms - dem  Altstadt-Picknick fortgesetzt. Weiterlesen ›

PJ Harvey // The Hope Six Demolition Project

Nach ihrem vielfach preisgekrönten Album 'Let England Shake' meldet sich PJ Harvey mit ihrem nunmehr neunten Album zurück. Dabei ist 'The Hope Six Demolition Project' mehr ein multimediales Meisterwerk als ein normaler Longplayer. Die zweifache Mercury-Music-Prize-Gewinnerin, dokumentiert auf ‚The Hope Six Demolition Project‘ eine außergewöhnliche künstlerische Reise. Weiterlesen ›

Deftones // Gore

Deftones Gore Cover

Eins vorweg: „Gore“, das achte Studioalbum der Deftones, ist wirklich gut geworden. Und das obwohl im Vorfeld durchsickerte, dass es dieses Mal wohl einige ruhige Passagen geben würde. Das wurde nämlich gemutmaßt, nachdem Gitarrist Stephen Carpenter noch vor der Veröffentlichung seinen Unmut über die neue musikalische Ausrichtung seiner Band geäußert hatte. Weiterlesen ›