Die Plattenladentipps präsentieren: Amanda auf Karussell-Tour 2017

Amanda (Foto: David Koenigsmann)

Rap, Soul und Pop, Straße und Konzerthalle, Berliner Schnauze und gnadenlos emotional - Amanda in eine Schublade pressen zu wollen wird dieser Künstlerin nicht gerecht. Auf ihrem Album ‚Karussell‘, das Ende Juni erschienen ist, zeigt sich Amanda als eine emotionale und nahbare Künstlerin, die zugleich auch stark und selbstbestimmt daherkommt. Unterstützung gibt's auf der CD von Sido („Blau“) und Mark Forster („Karussell“). Nachdem die Berlinerin den Sommer über auf diversen Festivals und als Support von Mark Forster unterwegs war, geht Amanda ab Ende September 2017 auf ihre erste eigene Headliner-Tour - präsentiert von den Plattenladentipps. Weiterlesen ›

Randy Newman // Dark Matter

Randy Newman Dark Matter Cover

Natürlich steht in Randy Newmans Suite in einem Berliner Luxushotel ein Piano. Bevor das Interview beginnt, setzt er sich ans Instrument und spielt eine Melodie. POP Der 73-Jährige ist eben ein Vollblutmusiker. Obgleich ihm das Songschreiben nicht immer leicht von der Hand geht. „Wenn ich ein Stück für einen Film wie ,Toy Story' komponieren soll“, sagt er, „funktioniert das wie von selbst.“ Aber wehe er tüftelt an neuen Liedern für ein Album: „Das ist wirklich harte Arbeit für mich.“ Vielleicht hat er sich deshalb mit seinem Album ,Dark Matter' neun Jahre Zeit gelassen. Weiterlesen ›

Pet Shop Boys // 2017 Remasters

Pet Shop Boys Nightlife Cover

ELEKTRO-POP Unter dem Serientitel „Catalogue 1985–2012“ lassen die Pet Shop Boys ihre Karriere Revue passieren. Dazu veröffentlichen die Elektropop-Ikonen seit einigen Jahren alle Alben zwischen 1985 und 2016 noch einmal. Das Besondere an den Re-Releases: Neben den komplett neu gemasterten Album-Songs warten jeweils verschiedene „Further Listening“-CDs mit Raritäten wie Demos, Remixes und Single-B-Seiten sowie einige unveröffentlichte Stücke. Weiterlesen ›

Lana Del Rey // Lust For Life

Lana Del Rey Lust For Life Cover

POP In ihren Songs wirkt Lana Del Rey oft so, als sei sie gar nicht von dieser Welt. Auch abseits der Bühne hat die amerikanische Sängerin etwas Ätherisches an sich.  Man kann sich gut vorstellen, dass sie tatsächlich auf dem legendären Hollywood-Schriftzug wohnt, wo sie im „Lust For Life“-Video hemmungslos mit The Weeknd flirtet. Er ist nicht der einzige Gast auf ihrem Album ,Lust For Life'. Weiterlesen ›

Paul Heaton & Jacqui Abbott // Crooked Calypso

Paul Heaton Jacqui Abbott Crooked Calypso Cover

POP Vom ersten Ton an merkt man dem Album die Leidenschaft und Freude an, die Paul Heaton und Jacqui Abbott während des Songwriting- und Aufnahmeprozesses zu ihrem dritten Studioalbum ‚Crooked Calypso‘ hatten. Der Erfolg sollte dem Nachfolger von ‚What Have We Become‘ (2014) und ‚Wisdom, Laughter & Lines‘ (2015), mit dem die ehemalige Sängerin von The Beautiful South und der Gründer von The Housemartins die Top fünf der UK-Charts erreichten, gewiss sein. Weiterlesen ›

Oh Wonder // Ultralife

Oh Wonder Ultralife Cover

POP Was sich bereits vor zwei Jahren mit ihrem Debütalbum abzeichnete, bestätigt sich jetzt mit ‚Ultralife‘: das Londoner Indiepop-Duo, bestehend aus Vander Gucht und Anthony West, gehört zu den talentiertesten Newcomern der Gegenwart. Wie schon bei ihrem Debüt, halten Oh Wonder auch jetzt mit ihren Songs nicht hinterm Berg.  Das Do-it-yourself-Songwriter-Projekt, das seine Lieder selbst schreibt, aufnimmt und produziert, veröffentlichte vorab vier Tracks: „Ultralife“, „My Friends, „Heavy“ und das vom HipHop beeinflusste „Lifetimes“. Weiterlesen ›

Andromeda Mega Express Orchestra // Vula

Andromeda Mega Express Orchestra Vula Cover

JAZZ/POP/NEW AGE Zuletzt feierte das genresprengende Andromeda Mega Express Orchestra mit etlichen Live-Shows sein zehnjähriges Jubiläum, jetzt legt es sein viertes Album ‚Vula‘ vor. Deutlich melodischer als zuvor, jedoch nicht weniger explosiv und unberechenbar, entladen sich die sieben neuen Stücke des 18-köpfigen Großensembles mit rhythmischer Urgewalt. Blitze zucken durch die vertonte Einträchtigkeit, ungeahnte Energien entladen sich und entfalten eine Dramatik, die nach wiederkehrenden Harmoniemomenten sucht. Weiterlesen ›

Seven // 4Colors

Seven 4Colors Cover

POP/SOUL/R’N’B Seven ist wie eine Jukebox. Der Luzerner Sänger und Soundtüftler zelebriert auf ‚4Colors‘ seine musikalische Vielfalt und schafft sich seine ganz eigene Spielwiese, die von verschiedensten Farben, Musik, Genres, Stimmungen und Wahrnehmungen geprägt ist. Nach seinem Erfolg in der zweiten Staffel von „Sing meinen Song“ ist Seven auch in Deutschland in aller Munde. Mit ‚4Colors‘ hat Seven nun ein besonderes Album vorgelegt, das gleich vier verschiedene Klangwelten erkundet. Jede dieser Welten folgt einem anderen Genre, vermittelt eine andere Stimmung. Weiterlesen ›

Haim // Something To Tell You

Haim Something To Tell You Cover

POP Auch ,Something To Tell You', dem zweiten Album des Trios, hört man deutlich an, mit welcher Musik die Schwestern Danielle, Este und Alana Haim aufgewachsen sind. Ihre Eltern spielten den Mädchen Rock- oder Folkplatten von Fleetwood Mac, den Rolling Stones und Americana-Künstlern vor. Diese Einflüsse spiegeln sich in der Musik des Trios wider. Doch die drei Kalifornierinnen sind weit mehr als bloß musikgeschichtliche Abstauber: Längst haben sie ihren eigenen Sound etabliert. Es dauert 20 Sekunden, bis man erkennt: Die Single „Want You Back“ ist ein typischer Haim-Song. Die hinreißende Stimme der Sängerin Danielle schmiegt sich an jene ihrer Schwestern. Akustikgitarren vereinigen sich mit Beats. Weiterlesen ›

Aliocha // Eleven Songs

Aliocha Eleven Songs Cover

Der in Kanada lebende Singer/Songwriter Aliocha schlägt auf seinem Debütalbum ‚Eleven Songs‘ gekonnt den Bogen zwischen Folk, Grunge, Rock und Americana. Für den 1993 als Aliocha Schneider in Paris geborenen Künstler bildete die Musik schon früh seinen Lebensmittelpunkt. Bereits mit zehn Jahren nahm er Gesangsunterricht, schrieb mit 16 seine ersten Lieder, welche stark von amerikanischen und britischen Singer/Songwritern wie Bob Dylan, Elliott Smith und Nick Drake beeinflusst waren. Weiterlesen ›

Amanda // Karussell

Amanda Karussell Cover

SOUL-POP-RAP Amanda ist eine Berliner Schnauze, ihre Stimme begleitet die Hauptstadt seit über einem Jahrzehnt. Erst als Rapperin, dann als Radiomoderatorin, jetzt als Musikerin. Auf ihrem Album ‚Karussell‘ zeigt sich Amanda als eine emotionale und nahbare Künstlerin, die zugleich auch stark und selbstbestimmt daherkommt. In den unter anderem von Michael Geldreich, Jules Kaltbacher und Shuko produzierten Songs singt und rappt sie über Verlust, Liebe und Hoffnung und jene Momente im Leben, in denen man erst die Altlasten komplett hinter sich lassen muss, um neu anfangen zu können. Weiterlesen ›

Imagine Dragons // Evolve

Imagine Dragons Evolve Cover

Imagine Dragons haben den Sound auf ihrem dritten Album kräftig durchgelüftet. „Auf unserer letzten Platte sind wir klanglich absolut in die Vollen gegangen“, sagt Sänger und Songschreiber Dan Reynolds, „an dieser Schraube konnten wir nicht noch weiter drehen, sonst wäre es einfach zu viel gewesen. Also sind wir einen Schritt zurückgegangen, was uns gut getan hat. Wir wissen jetzt, dass vier Instrumente genauso klasse klingen können wie 50.“ Weiterlesen ›