Versengold // Funkenflug

Versengold Funkenflug Cover

MITTELALTER-FOLK/ROCK Mit ihrem achten Studioalbum unterstreichen die Bremer Deutsch-Folker ihren Anspruch, sich fest im deutschsprachigen Musikgeschehen zu etablieren. Mit ihrem temperamentvollen und treibenden Sound, der handgemacht, ehrlich und virtuos an Gitarre, Violine, Nyckelharpa, Bouzouki, Bass und Drums ist, bringt die Band ihr Publikum zum Singen und Tanzen. Weiterlesen ›

Eagles Of Death Metal // I Love You All The Time: Live At The Olympia Paris

Eagles Of Death Metal I Love You All The Time: Live At The Olympia Paris Cover

ROCK „Wir fanden die Menschen von Paris schon immer unfassbar, und während der letzten Wochen ist unsere Liebe zu dieser wunderschönen Stadt ins Unermessliche gewachsen. Die Geschichten der Überlebenden, Verletzten und Hinterbliebenen zu hören, war einfach überwältigend. Dass wir zurückkommen würden, um unser Set zu Ende zu spielen, war für uns völlig klar“, erklärte Jess Hughes, Sänger der Eagles Of Death Metal. Weiterlesen ›

Peter Maffay // Erinnerungen – Die stärksten Balladen

Peter Maffay Erinnerungen Die stärksten Balladen Cover

ROCK Ehrlich, direkt, authentisch: Das sind die Attribute, die Peter Maffay und seine Musik beschreiben. Unbestreitbar ist sein prägender Anteil an der deutschsprachigen Rockmusik. Was ihn unvergleichbar macht, ist sein Talent, das Lebensgefühl einer ganzen Generation in Worte und Musik zu fassen. Die harte Seite des Erfolgsrockers wäre allerdings nicht so erfolgreich, wenn da nicht auch die einfühlsame Seite bei ihm zu ihrem Recht kommen würde. Weiterlesen ›

Arcade Fire // Everything Now

Arcade Fire Everything Now Day Version Cover

INDIE-ROCK Die Frage, ob Arcade Fire in den erlauchten Kreis jener Bands aufsteigen (wollen), die alleine ein Stadion füllen, sollte sich mit dem neuen, fünften Album ‚Everything Now‘ beantwortet haben – nicht nur, weil die neun Montrealer jüngst die Berliner Wulheide mit ihren knapp 20.000 Plätzen gefüllt haben. Schon lange war kein Rockalbum – wenn man ‚Everything Now‘ so nennen mag – so ambitioniert, monumental und allumfassend wie das neue Werk von Arcade Fire. Weiterlesen ›

Marillion // Misplaced Childhood (Deluxe Edition)

Marillion Misplaced Childhood (Deluxe Edition) Cover

PROG ROCK Marillion kennt eigentlich jeder. Spätestens bei Songs wie „Kayleigh“ und „Lavender“ macht es Klick. Beide Songs sind enthalten auf dem dritten Studioalbum ‚Misplaced Childhood‘, mit dem das britische Quintett den Progressive Rock 1985 wieder zum Leben erweckte. Das Platin-dekorierte Konzeptalbum liegt jetzt als remasterte und erweiterte Deluxe Edition wieder vor. Das Werk enthält im 4CD+Blu-ray-Set das neu remasterte Originalalbum und einen 5.1. Surround Remix. Ergänzt wird das Paket durch ein bisher unveröffentlichtes Konzert in Holland, auf dem Marillion das komplette Album live spielten. Weiterlesen ›

Haudegen // Blut, Schweiß & Tränen

Haudegen Blut, Schweiß & Tränen Cover

DEUTSCH-ROCK Was für ein Rundumschlag: Haudegen, das Deutsch-Rock-Duo aus Berlin, verabschieden sich vom Major-Label und veröffentlichen mit ‚Blut, Schweiß und Tränen‘ ein ambitioniertes Dreifach-Album, das fast schon einem Band-Manifest gleicht. Wobei der Begriff „Dreifach-Album“ dem Ganzen auch nicht wirklich gerecht wird. Eher sind es drei Alben auf einmal, jedes mit seiner eigenen Ausrichtung. Auf ‚Blut‘ verleihen Haudegen ihrer Wut Ausdruck, ‚Schweiß‘ knüpft an die vergangenen drei Alben an, die ihnen den Ruf der ebenso ehrlichen wie derben Gossenpoeten eingebracht haben, während ‚Tränen‘ die ruhige, melancholische Seite von Sven Gillert und Hagen Stoll zeigt. Weiterlesen ›

Pristine // Ninja

Pristine Ninja Cover

ROCK/BLUES Aus der norwegischen Idylle von Tromsö strebt Pristine hinaus in die große weite Rockwelt. Auf ihrem vierten Longplayer ‚Ninja‘ strotzt die Band um Sängerin Heidi Solheim nur so vor Energie und Leidenschaft. Aufgenommen wurden die zehn Tracks im Januar 2017 an nur einem einzigen Tag, dem drei Tage lang Overdubs folgten. „Frei“ und „furchtlos“ sind Attribute, die Heidi Solheim mit dem Album verbindet. Weiterlesen ›

Imagine Dragons // Evolve

Imagine Dragons Evolve Cover

Imagine Dragons haben den Sound auf ihrem dritten Album kräftig durchgelüftet. „Auf unserer letzten Platte sind wir klanglich absolut in die Vollen gegangen“, sagt Sänger und Songschreiber Dan Reynolds, „an dieser Schraube konnten wir nicht noch weiter drehen, sonst wäre es einfach zu viel gewesen. Also sind wir einen Schritt zurückgegangen, was uns gut getan hat. Wir wissen jetzt, dass vier Instrumente genauso klasse klingen können wie 50.“ Weiterlesen ›

Jason Isbell and The 400 Unit // The Nashville Sound

Jason Isbell and The 400 Unit The Nashville Sound Cover

Alternative Country/Rock Der in Alabama geborene Jason Isbell, der für sein Album ‚Something More Than Free‘ (2015) zwei Grammys einheimsen konnte, meldet sich mit ‚The Nashville Sound‘ zurück. Wiederum von seiner Band The 400 Unit unterstützt, atmen seine Songs den Sound von Americana, Country und Rock. Weiterlesen ›

Royal Blood // How Did We Get So Dark?

Royal Blood How Did We Get So Dark Cover

ALTERNATIVE ROCK Als Blood 2014 mit ihrem Debütalbum die Musikszene enterten, waren sich Fans und Kritiker einig, dass das Duo aus Worthing eine großen Wurf in Sachen Garage Rock und Bluesrock gelandet hatten. Nun liegt mit ‚How Did We Get So Dark‘ das zweite Album der Briten vor. Schon der Start von Royal Blood war grandios, bereits seit 2015 arbeiten sie an einem Nachfolgealbum. Im Rahmen von Instrumental Sessions in Brighton, Nashville und Los Angeles konzipiert und anschließend in einem Lagerhaus im kalifornischen Burbank  geschrieben, liegen nun zehn neue Tracks auf ‚How Did We Get So Dark?‘ vor. Weiterlesen ›

Curse Of Lono // Severed

Curse Of Lono Severed Cover

Als „Exile On Main Street Meets William Faulkner“, beschreibt das Classic Rock Magazine das Debütalbum der britischen Band Curse Of Lono. In der Tat zeichnet sich ‚Severed’ durch eine spannende Mischung aus, die unweigerlich Szenerien aus Faulkners Romanen oder aus einem Tarantino-Film vor den Augen entstehen lassen.  Harmonie-geladene Americana-Musik und düsterer Alternative- und Country-Rock durchziehen Tracks wie „Just In My Head“, „Pick Up The Pieces” oder “Don’t Look Down”. Weiterlesen ›

Beth Ditto // Fake Sugar

Beth Ditto Fake Sugar Cover

Irgendwie hat sich die Band Gossip totgelaufen. Darum ist Beth Ditto jetzt ohne ihre Musikerkollegen unterwegs. Mit der Produzentin Jennifer Decilveo arbeitete die amerikanische Sängerin an ihrem Solodebüt ,Fake Sugar'. Schon die erste Single „Fire“ zeugt von einer musikalischen Weiterentwicklung: Gitarre, Schlagzeug und Keyboard halten den Pegel voll am Anschlag. Weiterlesen ›