Das Neuste:

  • ASD // Blockbasta

    ASD // Blockbasta
    Der Titel sagt es schon: ‚Blockbasta‘ knallt, geht nach vorne und macht anständig Dampf. Produziert wurde das sommerliche Bass-Massaker der beiden Reimgesangs-Urgesteine Afrob und Samy Deluxe von Bazzazian, der auch schon für die Beats auf dem aktuellen Haftbefehl-Album gesorgt hat.  Und mittendrin die beiden je 37 Jahre alten Rapper, die Ende der Neunziger zur jungen deutschen HipHop-Avantgarde gehörten,
  • The Chemical Brothers // Born In The Echoes

    The Chemical Brothers // Born In The Echoes
    Es hat lange gedauert, bis das achte Studioalbum von Tom Rowlands(44) und Ed Simons (45), endlich fertig war. „Wir haben uns komplett reingehängt und nichts überstürzt mit dieser Platte“, sagt Tom. „Die Ideen sind meistens nicht gesprudelt, sondern getröpfelt.“ Und so sind fünf Jahre seit dem letzten Album vergangen und außerdem schon sage und schreibe 20 seit dem Debüt ‚Exit Planet Dust‘, das das Duo damals recht unvermittelt sehr berühmt... Weiterlesen ›
  • Years & Years // Communion

    Years & Years // Communion
    Es fing alles damit an, dass Olly Alexander am Morgen nach einer Party in seiner WG in die Dusche stieg. Wie so oft sang er dabei aus voller Kehle – doch dieses Mal hatte er im Nebenzimmer einen Zuhörer. „Olly sang ‚Killing Me Softly’ von den Fugees“, erinnert sich Mikey Goldsworthy. „Und zwar so gut, dass ich ihn anschließend sofort fragte, ob er nicht Lust hätte mit mir und meinem... Weiterlesen ›
  • Könige & Priester // Könige & Priester

    Könige & Priester // Könige & Priester
    Seit acht Jahren gibt es die Kölner “B.A.S.E.”-Jugendarbeit, mittlerweile zählt man regelmäßig 2.000 Besucher. Die hauseigene Band Könige & Priester hat im Laufe der Jahre ihre Identität gefunden und veröffentlicht nun ihr erstes Album. “Wir glauben daran, dass das Zeitalter der Könige & Priester angebrochen ist“, und damit meint Bandmitglied Thomas Enns mehr als nur die Band. Unter dem Motto „Eins sein – damit eine junge Generation Jesus kennenlernt”, hat sich... Weiterlesen ›
  • Joy Williams // Venus

    Joy Williams // Venus
    Joy Willams weiß, wie man für Wow-Effekte sorgt. Als sie in der Islington Assembly Hall in London ein paar Stücke ihrer Platte ‚Venus‘ vorstellt, fasziniert sie nicht allein mit ihrer Musik, die sich irgendwo zwischen Tori Amos und Kate Bush bewegt. Fast noch beeindruckender als ihre glasklare Stimme ist der visuelle Aspekt ihrer Show. Wenn die Amerikanerin in kaleidoskopartige Farbelemente getaucht wird, wirkt sie wie eine Märchenfee. Offenbar
  • Neil Young + The Promise Of The Real // The Monsanto Years

    Neil Young + The Promise Of The Real // The Monsanto Years
    Kein bisschen leiser geworden ist der 69-jährige Neil Young, der sich auf seinem Konzeptalbum ‘The Monsanto Years’ lautstark und kämpferisch gegen genetisch modifizierte Organismen (GMO) verwendet, wie die des Agrar-Riesen Monsanto. Seit über 40 Jahren ist Neil Young ein Kämpfer für die Umwelt. Für sein neues Album hat er sich mit der L.A.-Rock-Band Promise Of The Real zusammengetan.
  • Rickie Lee Jones // The Other Side Of Desire

    Rickie Lee Jones // The Other Side Of Desire
    Die zweifache Grammy-Gewinnerin meldet sich mit ‘The Other Side Of Desire’ aus ihrer langen künstlerischen Enthaltsamkeit zurück. In New Orleans, wo die einstige “Queen Of Pop” seit geraumer Zeit lebt, hat sie ihr neues Album geschrieben, aufgenommen und verortet. “Ich bin nach New Orleans gekommen, um ein Leben zu wählen, das sich von dem, was ich zuvor an der Westküste lebte, erheblich unterscheidet”, erklärt Rickie Lee Jones, die in den... Weiterlesen ›
  • Rogers // Nichts zu verlieren

    Rogers // Nichts zu verlieren
    „Manchmal wünschte ich, ich wäre so wie ihr und alles wäre so schön einfach, aber mein Leben ist mir viel zu viel wert, als dass ich mich für euch kleinmach´“, heißt es in „Hoch die Tassen“ und bringt damit auf den Punkt, worum es hier geht: keine Reue, unangepasst sein und für die eigene Sache einstehen. Diese Inhalte werden musikalisch durch die passenden Punk-Riffs und rauen Melodien doppelt unterstrichen.
  • Safi // Janus

    Safi // Janus
    Energische Schläge auf den Schlagzeug-Toms, der Bass donnert jeden Ton wütend , kratzig setzt die Stimme von Sängerin Safi ein und schmeißt uns rätselhafte Lyrics um die Ohren. Und dann ist da schon eine Noise-Berg aus Gitarren und Effekten – es sind gerade ein Mal 20 Sekunden des Openers „Ausgebrannt“ vergangen und schon hat das Album einen mit seiner Intensität eingenommen. Es fordert Aufmerksamkeit, es beißt, es kratzt, es schreit... Weiterlesen ›