Das Neuste:

  • Ukulele Dub Society // Ukulism

    Ukulele Dub Society // Ukulism
    Pit Baumgartner, Produzent und Mastermind des Bandprojekts DePhazz, ist auch so etwas wie der Vorsitzende der Ukulele Dub Society. Deren Mitglieder, die zwischen Anonymität und Autobahn-Raststätten agieren, begeben sich musikalisch auf die Erkundung des „Großen im Kleinen“.
  • Lou Rhodes // Theyesandeye

    Lou Rhodes // Theyesandeye
    Als Sängerin der Genre-überschreitenden TripHop-Band Lamb kennt man Lou Rhodes, die inzwischen auch als Solistin erfolgreich ist, für den Song „Beloved One“ etwa gab es den Mercury Prize. Nun legt Lou Rhodes mit ‚Theyesandeye‘ ihr viertes Soloalbum vor, das sich schlicht jeder Genre-Einordnung entzieht.
  • Offene Feier mit den Amigos zum neuen Album ‘Wie ein Feuerwerk’

    Offene Feier mit den Amigos zum neuen Album ‘Wie ein Feuerwerk’
    Am 22.07.2016 veröffentlichen die Amigos ihr neues Album ‘Wie ein Feuerwerk’. Zu diesem Anlass präsentieren sie am Mittwoch, den 27.07.2016 ihr neues Werk live in der Wiesenmarkt Festhalle in Erbach. Aber das ist noch nicht alles, es kommt noch besser: Der Eintritt ist frei, die Amigos laden nach dem Konzert zur Autogrammstunde, die ersten 500 Alben-Käufer erhalten einen Prosecco in exklusiven Dosen im neuen Album-Look gratis dazu und am Ende gibts passend zum Albumtitel... Weiterlesen ›
  • Saitenfeuer // Ein bisschen Farbe

    Saitenfeuer // Ein bisschen Farbe
    „Als Musiker willst du wachsen“, erklärt Frontmann Carsten Thiecke nachvollziehbar. „In den letzten Jahren kamen und gingen zwei Gitarristen bei uns. Das war einerseits nervig, andererseits brachten sie uns neue Impulse. Frischer Wind kam auch von unserem neuen Klampfenmann Stefan Kern – alle drei haben uns geholfen, neue Horizonte zu erschließen.
  • Neo Rodeo // Bingo Ringo

    Neo Rodeo // Bingo Ringo
    Wie frisch aus England importiert ist der Sound der Freiburger Band Neo Rodeo, die stellenweise nach Oasis und etwas nach den Beatles klingen. Auf jeden Fall wissen die fünf Jungs, wie man sehnsuchtsnahe Geschichten in Melodien verpackt, die einfach im Ohr kleben bleiben.
  • Alvaro Soler // Eterno Agosto

    Alvaro Soler // Eterno Agosto
    Spanisches Temperament trifft auf Berlins urbanen Flair. Spanischer Pop mit Latino-Einflüssen trifft auf die Moderne. Der junge spanische Musiker Alvaro Soler, Sohn eines Deutschen und einer Spanierin, empfiehlt sich mit seinem Debütalbum ‚Eterno Agosto‘ als kommender Popstar.
  • Jack & Amanda Palmer // You Got Me Singing

    Jack & Amanda Palmer // You Got Me Singing
    Wenn Vater Jack und Tochter Amanda Palmer zum gemeinsamen Singen und Musizieren einladen, ist Gänsehaustimmung angesagt. Lange Zeit hat es gedauert, bis es zu dieser Kooperation kam. Als Amanda im siebten Monat schwanger war, fand sie, es sei ein guter Zeitpunkt, um mit ihrem Vater zu musizieren.
  • M.O.L.PRO.JECT // THE FLYER

    M.O.L.PRO.JECT // THE FLYER
    Ein Neuling in der Branche ist Markus Winter nicht: Mitte der Neunziger veröffentlichte er mit der Düsseldorfer Band Cry sein erstes Album, 2001 gründete er die Band HERTzTON, die mit Gothic Rock und Melancho-Pop sogar einen veritablen Szene-Hit für sich verbuchen konnte.
  • The Breath // Carry Your Kin

    The Breath // Carry Your Kin
    Waghalsig emotional sind die Songs der britischen Formation The Breath, die auf ihrem Album mit einem komplexen Sound aus Electronica und traditionellem Folk aufwartet. Dominiert und inspiriert von dem aus Manchester stammenden Gitarristen Stuart McCallum (Cinematic Orchestra) und der nordirischen Sängerin Rioghnach Connolly, verbinden sich bei The Breath, die durch John Ellis (Piano), Robin Mullarkey (Bass) und Luke Flowers (Drums) komplettiert werden, Leidenschaft, Klarheit und Kunstfertigkeit zu einem eindrucksvollen Musikerlebnis.