Das Neuste:

  • Katatonia // The Fall Of Hearts

    Katatonia // The Fall Of Hearts
    Nebel, ein karger Baum, ein Rabe, der Richtung Boden rast – das Artwork des neuen Katatonia Albums knüpft an den düsteren Stil der Vorgängerwerke an.
  • Bob Dylan // Fallen Angels

    Bob Dylan // Fallen Angels
    Dylan-Fans sind – wie der Meister – echte Überzeugungstäter. Ein Völkchen in den besten Jahren, zumeist studiert, verankert in den Idealen der 68er und mit solidem Auskommen. Sonst könnten sie sich die immer neuen Alben, Bücher und Konzerte von Mister Zimmerman auch kaum leisten.
  • Against The Current // In Our Bones

    Against The Current // In Our Bones
    Newcomer ist ein dehnbarer Begriff, auch im Falle von Against The Current: Kann man eine Band, die schon mehrere Millionen Fans zählt, eine Welttournee hinter sich gebracht hat, und deren jüngste EP Platz 4 der Billboard Heat Seeker Charts für sich beanspruchen konnte, noch guten Gewissens als Newcomer bezeichnen? 
  • Kvelertak // Nattesferd

    Kvelertak // Nattesferd
    Sein Blick auf die Erde und ihre Bewohner ist nicht gerade positiv, Erlend Hjelvik ist Skeptiker. Für den Titelsong ihres aktuellen Albums ‚Nattesferd‘ (deutsch: Nachtreise) schrieb der Kvelertak-Sänger einen Text der düsteren Art, wie immer auf Norwegisch. „Es geht um einen Nomaden, der die Erde verlässt, weil es hier kein Leben mehr gibt. So muss er im Universum einen neuen Ort suchen.“ 
  • Black Space Riders // Beyond Refugeeum

    Black Space Riders // Beyond Refugeeum
    Die Münsteraner heavy-psychedelic Space-Rocker wollten gerne mal über ihren eigenen Soundhorizont hinausreiten. Und so beschlossen sie noch während der Sessions für das vor neun Monaten erschienene ‚Refugeeum‘, einige Zeit später eine Ergänzung zum Album herauszubringen.
  • Eagulls // Ullages

    Eagulls // Ullages
    Punk und New Wave leben in der Musik der Eagulls fort. Das Quintett aus Leeds, das den Geist von Echo And The Bunnymen oder The Cure atmet, zeigt auf seinem zweiten Album ‘Ullages’ Ecken und Kanten.
  • Metallica // Remasters: Kill ‘Em All & Ride The Lightning

    Metallica // Remasters: Kill ‘Em All & Ride The Lightning
    Der Record Store Day 2016 präsentierten keine geringeren als die Schwermetall-Titanen Metallica als diesjährige Botschafter der Plattenladen-Kultur. „Unabhängige Plattenläden sind Teil der DNA Metallicas“, betont Schlagzeuger Lars Ulrich.
  • Meghan Trainor // Thank You

    Meghan Trainor // Thank You
    Rasant ist untertrieben: Meghan Trainor startete gleich auf der Überholspur des Musikbusiness, im Februar brachte sie den Grammy in der Kategorie „Best New Artist“ mit nach Hause. Nun legt das 22-jährige Supertalent aus Nantucket, Massachusetts, ihr zweites Album ‚Thank You‘ vor.
  • Kygo // Cloud Nine

    Kygo // Cloud Nine
    Kyrre Gørvell-Dahll, der seinen Namen aus naheliegendem Grund zu Kygo verkürzt hat, ist angesichts der Tatsache, dass er längst zur obersten Liga der House-DJs, Produzenten und Musikern gehört, beachtlich bodenständig unterwegs.