Manic Street Preachers // Rewind The Film

Manic Street Preachers Rewind The Film CoverDie walisischen Hit-Lieferanten schlagen neue Töne an. Standen sie bislang für bittersüße Brit-Pop-Hymnen, wenden sie sich jetzt eher weichen Songs zu, die nicht selten von akustischen Instrumenten getragen werden. „Das Album ist das Gegenteil einer lautstarken Rock-Tour. Die Lieder sind melancholisch, sehr sanft und voll tiefer Gefühle. Es gibt viele akustische Gitarren und wenig von unserem Markenzeichen, den elektrischen Klampfen von James (Dean Bradfield), er hat immer noch Entzugserscheinungen“, schmunzelt Bassist/Texter Nicky Wire.

Aufgenommen wurde die Scheibe u.a. in den Berliner Hansa Studios. „Dort haben wir etwa vier Cellisten in die Session geholt und Sean Moore spielte eine wundervolle Trompete“, erinnert sich der 34-Jährige. Eine Ausnahme ist „30-Year War“, ein Anti-Thatcher-Song, der lange vor ihrem Tod geschrieben wurde. „Es ist eine Kritik ihrer Attacken auf die Arbeiterklasse“, so Nicky, der Politik studiert hat. „Ein Song voller Hass und ein Vorgeschmack auf das nächste Album, das schon fertig ist.“

Manic Street Preachers – Rewind The Film(Columbia/Sony) LP 88883745291 / Spec. Ed. 88883745312 / CD 88883745292; ab 13.09.2013 im Handel