The Beatles // On Air: Live At The BBC Vol. 2

The Beatles On Air: Live At The BBC Vol. 2 CoverZwischen März 1962 und Juni 1965 strahlte die BBC sage und schreibe 275 Performances von den Beatles aus. Allein 1963 trat die Band in 39 Radiosendungen auf. 30 Jahre später erschien die Sammlung ‘Live At The BBC’, die sich in nur sechs Wochen über fünf Millionen Mal verkaufte. Mit ‘On Air – Live at the BBC Volume 2’ liegt jetzt der Nachfolger vor.

“Man kann die Energie und die Stimmung förmlich spüren. Wir haben wirklich alles gegeben und uns nicht zurückgehalten. Wir wollten, dass es die besten Auftritte unserer Karriere werden”, so ein begeisterter Paul McCartney, als er die alten Aufnahmen wieder hörte. Zu unterschiedlichen Gelegenheiten und für verschiedenste Sendungen spielten die Beatles die Songs in den Studios der britischen Rundfunkanstalt ein. Bemerkenswert war der 16. Juli 1963, markierte dieses Datum doch für John, Paul, George und Ringo ihren produktivsten BBC-Tag: Die Band nahm in knapp sieben Stunden 18 Songs für drei Ausgaben der Sendung “Pop Go The Beatles” auf.

The Beatles__pic__C Apple Corps LTD

(c) Apple Corps

Im Laufe der Zeit spielten die Beatles 88 verschiedene Songs bei BBC-Sessions – einige mehrere Male, andere nur ein einziges Mal. In den Sixties wurde das komplette Radioprogramm Großbritanniens tagsüber von drei landesweiten Sendern der BBC abgedeckt. Davon spielte nur der Sender Light Programme gelegentlich eine Platte, ansonsten wurde der Großteil der Musik live gespielt. Um ihre Veröffentlichungen zu promoten, mussten die Beatles also in den BBC-Studios antreten und spielen. Insgesamt 63 Tracks aus ihren 37 bisher unveröffentlichten Performances und 23 ebenfalls unveröffentlichte Aufnahmen von witzigen und schlagfertigen Dialogen, die im Studio zwischen den Bandmitgliedern und Radiomoderatoren ausgetauscht wurden, liegen jetzt auf ‘On Air – Live At The BBC Volume 2’ vor.

Selbstredend gibt es keine Überschneidungen mit der 1994 veröffentlichten ‘Live at the BBC’-Sammlung. Zehn der Songs auf ‘On Air’ hatten die Beatles gar nicht für die EMI aufgenommen, darunter sogar zwei, die auf dieser Sammlung zum allerersten Mal auftauchen: ihre live ausgestrahlte Performance von Chuck Berrys “I’m Talking About You” und eine furiose Coverversion des Klassikers “Beautiful Dreamer”. Zusätzlich finden sich auf ‘On Air’ abweichende Versionen von sechs Raritäten, die auf der BBC-Collection von 1994 zu hören sind, darunter Little Richards “Lucille”, Chan Romeros “The Hippy Hippy Shake”, “I Got A Woman” sowie Carl Perkins’ “Glad All Over”. Für den “Saturday Club”, der wichtigsten Popsendung der BBC in den 1960ern, haben die Fab Four viele Songs aufgenommen, die auf keinem Album waren.”Es war eine tolle Show, wo wir die Musik hören konnten, die wir liebten, und so hatten wir schon immer davon geträumt, dort aufzutreten”, so Paul. Im liebevoll restaurierten Sound von früher sind auf ‘On Air’ auch Mitschnitte von 30 besonders beliebten Beatles-Songs wie “I Saw Her Standing There”, “Twist And Shout”, “Boys”, “Please Mister Postman” und “If I Fell” zu hören. Diese Auswahl wurde von George Martin zusammengestellt. In den Booklets beider Sammlungen finden sich Kevin Howletts Essays über die BBC-Sessions der Beatles und seine ausführlichen Kommentare zu allen Tracks. Zeitgleich liegt auch das erste BBC-Album der Beatles in einer remasterten Neuauflage vor.