Frida Gold // Liebe ist meine Religion (Live und akustisch)

Frida Gold Liebe ist meine Religion (Live und akustisch) CoverMit ihrem zweiten Album ‚Liebe ist meine Religion‘ bewies die Band um Alina Süggeler im Sommer, dass der Erfolg des Debüts ‚Juwel‘ (2011) kein Zufall war. Qualität setzt sich halt doch durch. Jetzt präsentieren Frida Gold ihr aktuelles Album in neuem Sound: Live und akustisch.

Moment mal: akustisch, Frida Gold? Die Band, die ihren Sound in einem eigenen Mix aus Elektro, Pop und Dance gefunden hat, die im Refrain von „Liebe ist meine Rebellion“ prominent die Neunziger-Jahre-Eurodance-Sängerin Gala zitieren? Ja, genau die. Im Vorfeld der Aufnahmen hatte die Band verlauten lassen, ein Akustik-Album sei schon immer ein Herzenswunsch der Band gewesen, den man sich nun erfüllt habe. Und was soll man sagen: es funktioniert. Gutes Songwriting bleibt halt auch dann gutes Songwriting, wenn man elektronische Mätzchen und Produktions-Schnick-Schnack weglässt. Anscheinend sehr inspiriert vom Albumtitel hat das Quartett alle Stücke von ‚Liebe ist meine Religion‘ in einer Kirche in Wuppertal neu eingespielt, vor kleinem Publikum, live und akustisch. Das Ergebnis ist eine völlig neue Sounderfahrung. Gekrönt wird die ‚Live und Akustisch‘-Variante des Albums durch die neue Version der Hit-Single „Wovon sollen wir träumen“.