Flo Mega // Mann über Bord

Flo Mega Mann über Bord CoverNach seiner ersten Karriere als Rapper stand Flo Mega vor drei Jahren plötzlich als Soulsänger im Rampenlicht. Sein Song „Zurück“ landete bei Stefan Raabs Bundesvision Songcontest überraschend auf Platz Zwei. Es folgten erfolgreiche Liveshows, ein kleiner Hit, aber auch eine ganze Reihe Rückschläge. Flo Mega flüchtete sich in exzessives Arbeiten und Feiern und rannte direkt in den Burnout. In dieser Zeit entstand das neue Album, das keinesfalls wie ein trübsinniger Rückblick klingt, sondern wie ein kraftvoller Aufbruch in bessere Zeiten. Die Bläser seiner Begleitband „The Ruffcats“ kommen zielsicher auf den Punkt, der Bass blubbert in bester Memphis- und Motowntradition, die Drums sind verdammt tight und Flo Mega selbst soult sich am Mikrofon die Seele aus dem Leib. Er wirkt gesanglich deutlich entspannter als auf dem Vorgänger und ist so voll im Genre angekommen – sprich: das gesamte Album funkt und groovt wie aus einem Guss. „Ich habe den Burnoutknoten nicht nur gelöst, ich bin gelöst“, sagt er und so kling dieses Album auch. Textlich thematisiert er in Songs wie „Hinter dem Burnout“ durchaus die schweren Zeiten, aber das mit einem wippenden Fuß und einem coolen Kopfnicken.

Flo Mega – Mann über Bord (Four Music/Sony) 2LP 88883759391 / Special Ed. 88883759362 / CD 88883759382 // ab 24.01. im Handel