Blackberry Smoke // The Whippoorwill

Blackberry Smoke The Whippoorwill CoverAuthentischer Rock’n’Roll, gewürzt mit einem kräftigen Schluck Southern Comfort und dem Schweiß hart arbeitender Musiker, ist auch bei jüngeren Hörern immer noch gefragt. Blackberry Smoke aus dem sonnigen Georgia bieten mit ihrer Mischung aus Classic- und Southern Rock, Bluegrass, Soul und Outlaw Country alles, was das Rockerherz begehrt. Hören kann man das jetzt auf ihrem aktuellen Album ‘The Whippoorwill’.

“Wir sind definitiv im Einklang mit dem, was wir tun. Wir leben und lieben unsere Musik. Wenn es nicht so wäre, würden wir unsere Fans belügen”, erklärt Charlie Starr, Sänger und Gitarrist der Band Blackberry Smoke, die komplettiert wird von Bassist Richard Turner, Drummer Brit Turner, Gitarrist und Backgroundsänger Paul Jackson und Keyboarder und Organist Brandon Still. Seit über zehn Jahren spielen sich die Jungs aus Atlanta in Nordamerika den Arsch ab und erweitern dabei mit jedem ihrer Konzerte – unter anderem als Support von ZZ Top, Lynyrd Skynyrd und der Zac Brown Band – ihre Fanbase. Durchdrungen und beeinflusst von den musikalischen Vertretern ihres Heimatstaats Georgia, wie The Allman Brothers Band, The Atlanta Rhythm Section, Georgia Satellites oder The Black Crowes, sind ihre Songs, die auf ihrem dritten Longplayer ‘The Whippoorwill’ versammelt sind.
Nach der bescheidenen Meinung von Songschreiber Charlie Starr ist ihr neues Album auch ihr bisher bestes. “Wir genossen dank der Unterstützung durch Zac Browns Southern Ground Label alle Freiheiten, uns künstlerisch völlig frei zu entfalten”, so Starr, der für die meisten der Songs als Komponist verantwortlich zeichnet. Feinste Harmoniegesänge, klassisch rockende Gitarren und der wärmende Klang der Hammondorgel beherrschen die von unbeschwerter Relaxtheit bestimmten Tracks wie “Lucky Seven”, “One Horse Town” und “Pretty Little Lie”. Und energiegeladene Nummern wie “Six Ways To Sunday”, “Leave A Scar”, “Crimson Moon” sowie “Ain’t Got The Blues”, eine Reminiszenz an Blind Willie McTell, lassen in puncto Eingängigkeit keine Wünsche offen. ‘The Whippoorwill’ ist ein lebendiges Beispiel für die Unverwüstlichkeit handverlesenen und handgemachten Rock’n’Rolls, den man im März auch live in Hamburg (10.3.), Berlin (11.3.), Köln (12.3.) und München (13.3.) erleben kann.

Blackberry Smoke – The Whippoorwill (Ltd. Ed. Incl 3 Bonus Tracks) (Earache/Soulfood) 2LP MOSH 511LP / CD Digipack MOSH 511 // ab 14.2. im Handel