Andreas Kümmert // The Mad hatters Neighbour

Andreas Kümmert The Mad hatters Neighbour CoverWenn ein Rockstar glamourös und gutaussehend sein muss und sich perfekt auf der Bühne und im Blitzlichtgewitter inszeniert, dann ist Andreas Kümmert der krasse Gegenentwurf dazu. Dass er dennoch ein Star ist, dessen Musik Menschen berührt, weiß man spätestens seit Kümmert die aktuelle „Voice Of Germany“ ist.

Der 25-jährige spielt Gitarre und schreibt sich Lieder auf seine Stimmbänder, deren Texte allein schon berühren. Doch wenn er singt, seinen Worten Flügeln verleiht, ob mit Band oder nur allein mit Gitarre, dann wird seine Stimme die Verlängerung seiner Seele. Und selbst der lauteste Pub wird leise, wenn Kümmert sich öffentlich emotional entsorgt und sich den Blues aus der Seele schwitzt. 2012 hat Andreas Kümmert sein Debüt eingespielt, das ausschließlich Eigenkompositionen enthält. Neun Monate haben die Aufnahmen gedauert. Mehrfach wurde umgeworfen, neu arrangiert. Es war hart, nervig manchmal und emotional. Aber Kümmert blieb stets konsequent. Auf die Frage eines Reporters, ob die Aufnahmen Spaß gemacht haben, zitiert er Kishon: „Ich liebe das Baby, nicht die Geburt“. ‚The Mad Hatters Neighbour‘ ist ein Ausnahmealbum, das einen schon mit dem Opener „Like My Daddy Said“ packt. Für Rockfans und Menschen, die ehrliche Texte und noch bessere Rockstimmen lieben.

Andreas Kümmert – The Mad hatters Neighbour (7Us Music/Membran) CD 7M0902 // ab 7.2. im Handel