Hands On Strings // Prometheus

Hands On Strings Prometheus CoverArabische Klänge, südamerikanische Anleihen und eingängige Melodien: Die Gitarristen Thomas Fellow und Stephan Bormann sind in der Jazzszene schon lange bekannt. Sie stehen für virtuoses Spiel und kreative Arrangements. Genregrenzen und selbstauferlegte Beschränkungen sind ihnen fremd.

Gemeinsam überzeugten sie bereits auf dem Album ‘Offroad’ (2005). Nun haben sie das zweite Werk im Gepäck, das auf den Titel „Prometheus“ hört. Die beiden Saitenkünstler zeigen sich darauf abwechslungsreich. Mal düster und treibend wie im Titeltrack, dann ruhig und romantisch („Summer Quest“), leicht überdreht („Conga) oder auch melancholisch („Schindler´s List“). Der Titel „Patmania“ trägt seinen Titel sicherlich nicht zu Unrecht. Erinnern doch viele Momente auf dem Album an Gitarrengroßmeister Pat Metheny, vor dem sich das Duo aber durchaus auch nicht verstecken muss. Ihre Virtuosität wirkt dabei nicht künstlich aufdringlich, sondern stets songdienlich. Das macht ‘Prometheus’ zu einem zeitlos schönen Instrumentalalbum.

Hands On Strings – Prometheus (Doctor Heart/in-akustik) CD 0491001 // ab 31.1.2014 im Handel