Universal Daughters // Why Hast Thou Forsaken Me?

Universal Daughters Why Hast Thou Forsaken Me? CoverGanz unterschiedliche Musiker haben sich in den Dienst der guten Sache gestellt. Auf dem Charity-Album ‘Why Hast Thou Forsaken Me?’ spielt die fiktive Band Universal Daughters zugunsten einer gemeinnützigen Institution, die sich für schwerkranke Kinder einsetzt. Unter der Regie von Marco Fasolo, der ansonsten in der italienischen Psychedelic-Rockband Jennifer Gentle mitmischt, haben sich Gäste wie Alan Vega, Jarvis Cocker, Lisa Germano, Steve Wynn, Ed Harcourt und viele andere Coversongs aus ganz unterschiedlichen Epochen und Genres angenommen. Obskure Songs – von Gospel bis Synthesizer-Wahnsinn – dringen mit schnörkelloser Eingängigkeit in die Gehörgänge ein und betören das auf Sentimentalität und Melancholie eingestellte Gemüt. Country-, Blues-, Acid- und Pop-Nummern, darunter “First Of May” von den Bee Gees, John Lennons “Mother” oder Hoagy Carmichaels “Hong Kong Blues”, erfahren eine verrückt klingende Neubewertung. Ein einmaliges Album voller toller Überraschungsmomente.

Universal Daughters – Why Hast Thou Forsaken Me? (Santeria/Rough Trade) CD SAN071 // ab 28.02.2014 im Handel