Peter Kraus // Zeitensprung

Peter Kraus Zeitensprung Cover75 Jahre jung wird Peter Kraus am 18. März 2014. 60 davon steht er schon auf der Bühne. Doch er denkt ans Aufhören: 2014 wird er zum Bedauern seiner Fans zum letzten Mal auf Tour gehen. Aktuell hat er dafür das Album ‘Zeitensprung’ aufgenommen, mit dem sich der deutsche Elvis mit deutschen Hits der Gegenwart zurück in den Sound und das Lebensgefühl der Fünfziger katapultiert. “Ich finde es gewaltig, dass Musik, die seinerzeit als ‘hoffentlich vorübergehender Spuk’ oder sogar als ‘Negermusik’ bezeichnet wurde, heute noch diese Begeisterung auslöst“, so Kraus. Und auch die Songs von Tim Bendzko, Rosenstolz, Culcha Candela, Marteria oder Udo Lindenberg, im Fifties-Sound aufgenommen, versprühen einen unwiderstehlich neuen Esprit. Unüberhörbar ist der Spaß, den Peter Kraus beim Einsingen der Popsongs hatte, die im Rock’n’Roll-Format förmlich brennen. ‘Zeitensprung’ vermittelt ein positives und charmantes Retrogefühl, das sich in den Neuversionen von Marterias Hit “Lila Wolken” oder Culcha Candelas “Hamma” niederschlägt. Und mit seiner Version von Udo Lindenbergs “Ein Herz kann man nicht reparieren” schlägt Peter Kraus eine Brücke zu einem anderen Pionier der deutschen Rockgeschichte.

Peter Kraus – Zeitensprung (Electrola/Universal) CD 3771138 // ab 21.3.2014 im Handel