I Heart Sharks // Anthems

I Heart Sharks Anthems CoverEs gehört schon Mut dazu, sein Album ‚Anthems‘ („Hymnen“) zu taufen. Bei I Heart Shark hält jener Titel dann aber tatsächlich genau das, was er verspricht: Das zweite Album der Berliner Band ist voll mit groß angelegten Synthie-Pop-Hymnen. Während ihr Debütalbum ‚Summer‘ noch komplett in Eigenregie entstand und über Crowdfunding finanziert wurde, gingen I Heart Sharks dieses Mal mit Hurts-Produzent Joseph Cross ins Studio. Die neuen Songs klingen folglich um Längen ausgefeilter und polierter. Aufgenommen in Berlin und Manchester, sind sie von der elektronischen Musikszene der deutschen Hauptstadt genauso beeinflusst wie von der Factory-Records-Vergangenheit Manchesters. Synthie-Pop trifft auf ‚Anthems‘ auf Indie-Rock, tanzbare Beats werden eins mit eingängigen Pop-Melodien und so mancher Referenz an die Achtziger. Damit erfindet das deutsch-britische Trio den Synthie-Pop zwar nicht neu, doch wer Bastille oder Hurts mag, ist bei I Heart Sharks genau richtig. (nli)

I Heart Sharks – Anthems (Island/Universal) CD 3772308 // ab 28.03.2014 im Handel