Errorhead // Evolution

Errorhead Evolution CoverDie Zahl der deutschen Gitarrenhelden ist nicht besonders hoch, Marcus Deml zählt zu diesem erlauchten Kreis. Kein geringerer als Toto-Gitarren-Titan Steve Lukather überreichte Deml 2005 in der Rock´n´Roll Hall Of Fame von Cleveland den „Guitar Hero“, auch bekannt als „Gitarren-Oscar“. 1998 hatte der „Mann mit dem Hut“ seine Band Errorhead gegründet, die dieser Tage ihr viertes Album ‚Evolution‘ veröffentlicht hat. „In unseren Songs herrscht der Geist der 70er“, erklärt Deml, „bei uns geht es in erster Linie um die Musik und in zweiter Linie um die Frage, wie man sie vermarktet. Vielfach ist das heute umgekehrt.“ Er habe immer noch die gleiche Begeisterung für Musik wie mit 15 Jahren, setzt der „Master of Stratocaster“ hinzu. Auf „Evolution“ bewegt er sich in einem Feld zwischen Jeff Beck, Joe Satriani und Stevie Ray Vaughan. „Ich bin musikverrückt und spiele den ganzen Tag Gitarre. Aus 25 Songs, die wir erarbeiteten, habe ich die zwölf ausgesucht, die eine Linie haben. Für mich ist ‚Evolution‘ eine frische Rockplatte.“

Errorhead – Evolution (Lighthouse Records/H’art) CD LR 001 // ab 25.4.2014 im Handel