Erotic Markets // Blahblahrians

Erotic Markets Blahblahrians CoverDie Beats poltern, scheppern, treiben und bremsen wieder aus, während die Synthies blubbern, Melodie-Loopings auf Loops treffen und all das sich zu einer irren postmodernen Mischung voller Querverweise in unterschiedlichste Genres zusammensetzt. Das französische Duo Erotic Market bietet ein besonderes und positiv herausforderndes Hörerlebnis. Versatzstücke von Neo-Soul, Trip-Hop, Hip-Hop, Experimental und Avantgarde werden zu düster-faszinierendem Electro-Pop. Beherrscht wird die Musik von den bereits erwähnten, abgedrehten, oft sehr percussiven Beat-Ideen und irrsinnigen Synthielinien, über die Frontfrau Marine Pelligrini ihre Mixtur aus Sprechgesang und cool-lässigen Hooks legt. Eigenständigkeit wird hier großgeschrieben. Trotzdem wirken manche der komplex arrangierten Titel durchaus nicht zu verkopft für mögliche Tanzflächen – eine Art nächtlicher Clubbesuch mit ein wenig Kunst-Anspruch, für den Björk gemeinsam mit den Ting-Tings ein paar Missy Elliot-Tracks remixed hat.

Erotic Markets – Blahblahrians (Jarring Effects/Broken Silence) CD 16665 // ab 23.05.2014 im Handel