Ausgabe Juni 2014

Noch knapp zwei Wochen müssen wir uns gedulden. Nein, wir meinen natürlich nicht die Fußball-WM – die startet ja schon nächste Woche -, sondern das neue Album von Ed Sheeran. Die Steilvorlage seines Debüts ‘+’ von 2012 verwandelt der Brite mit traumwandlerischer Sicherheit: Sheerans neuer Longplayer ‘X’ kommt hier und da ein wenig offensiver rüber – man denke nur an famose Einzelleistungen wie “Sing” -, Fans seines zart-verträumten Akustik-Pops lässt der 23-Jährige trotzdem nicht im Abseits stehen. Und wer in die Verlängerung gehen will, für den gibt es die Deluxe Edition: Der Soundtrack-Hit “I See Fire” ist einer der vier Bonus-Tracks.

Jede Menge Bonus-Material gibt es auch auf den neu aufgelegten Alben von Led Zeppelin: Jimmy Page persönlich hat die Alben remastered. Die ersten drei Alben der Rock-Legenden sind jetzt erhältlich und bieten eine Reihe von Raritäten, die noch nie ein Mensch gehört hat. So noch nie gehört hat man auch die Rival Sons, die auf ihrem mittlerweile vierten Album deutlich psychedelischer werden als zuvor. Eher nachdenklich und mellow kommt Mark Forster daher, dem mit Album Nr. 2 der verdiente Durchbruch gelingen sollte. Den schaffte Lana Del Rey bereits mit ihrem Debüt, jetzt liegt mit ‘Ultraviolence’ der Nachfolger vor, produziert von “Black Key” Dan Auerbach.

Download (PDF, 1.2MB)