The Majority Says // The Majority Says

The Majority Says The Majority Says CoverBeim Versuch, mit cleverem Indie-Pop den Mainstream zu begeistern, hat sich schon so mancher verhoben. Nicht jedoch The Majority Says: Die Schweden stemmen das mit Leichtigkeit und lassen dabei noch eine angenehme Frische aus den Boxen wehen.

Die fast schon fragile Stimme von Frontfrau Hannah Antonsson und eine akustische Gitarre eröffnen das Album. Gerade als man denkt, mehr brauche es nicht, gesellt sich eine zweite Stimme hinzu, setzen flirrende Gitarren ein, hebt der Sound zum Refrain geradezu ab. Ist das jetzt Indie-Pop mit Mainstream-Appeal? Oder Mainstream-Pop mit Indie-Einflüssen? Vollkommen egal – die sechs Schweden haben das Potenzial, beide Hörerschaften gleichermaßen zu begeistern. Ihr Geheimnis: Die intensive Atmosphäre, die sie in jedem ihrer Songs erschaffen. Warm und einlullend, mal melancholisch, mal euphorisch, nimmt jedes Lied den Hörer an die Hand und entführt ihn auf eine kleine Reise durch schwedische Klanglandschaften. Man bestaunt den hymnischen Indie-Pop („Run Alone“, das Matthias Schweighöfer zum Fan der Band machte). Man bewundert das still-romantische „Raindrops“. Und gerade wenn man glaubt, das Wichtigste schon gesehen zu haben, überrascht das Sextett mit Rock-Sound und Punk-Attitüde („I’m Not Gonna Say“). Kein Zweifel: Hier gibt es viel zu entdecken. Ein Album, auf das man sich gerne und immer wieder einlässt.

The Majority Says – The Majority Says (Warner) LP 505419617541 / CD 505419617542 // ab 25.07.2014 im Handel