Sean Rowe // Madman

Sean Rowe Madman CoverIn einer Zeit, in der die Beziehung vieler Musiker zu ihren Fans oft durch virtuelle Präsenz geprägt ist, beschloss Sean Rowe einen anderen Weg zu gehen. Seine Herangehensweise ans Musizieren lässt sich als „Zurück zu den Wurzeln“ bilanzieren: Rowe packte seine Gitarre ein und spielte Wohnzimmerkonzerte. Allerdings kam er nicht per Wunsch oder mit Einladung, sondern „wie ein bärtiger Staubsaugervertreter, mit dem Unterschied, dass ich keinen Staubsauger, sondern all diese Songs mit ihren Gefühlen mitbrachte“.

So entstanden besondere und intensive Momente. Und dieses Gefühl von Direktheit wollte er auch auf seinen Aufnahmen hören. Sein Gitarrenspiel, eine Liveaufnahmeatmosphäre und seine außergewöhnliche sonore Stimme stehen daher wieder deutlicher im Mittelpunkt des Albums. Alles aus seiner Sicht Überflüssige ließ er einfach weg und konzentrierte sich auf das Wesentliche seines herausragenden Songwritertalents. Auch musikhistorisch ging es teils zurück zu den Wurzeln: Songs wie „Shine My Diamond Ring“ oder „Done Calling You“ sind deutlich vom Blues geprägt.

Sean Rowe – Madman (Anti/Indigo) 2LP+CD 993101 / CD 993102 // ab 05.09.2014 im Handel