Cats On Trees // Cats On Trees

Cats On Trees Cats On Trees CoverAuch wenn Yohan Hennequin und Nina Goern ihre Band Cats On Trees genannt haben: Sie gehören nicht zu denen, die täglich Katzenfotos posten. „Wir lieben Katzen, aber so sehr dann doch nicht“, lacht Hennequin. „Unser Bandname soll eher eine Metapher für unsere Musik sein. Wenn Katzen auf einen Baum klettern, dann wissen sie nie, ob sie wieder runter kommen. Manchmal muss auch die Feuerwehr anrücken. Mit unserer Musik ist es ähnlich: Da wir keinerlei Regeln haben, weiß man nie, was passiert.“

Tatsächlich haben die beiden einst als Elektro-Band angefangen. Ein Stromausfall bei ihrem ersten Konzert sorgte dafür, dass sie ihren Sound auf Schlagzeug und Klavier reduzieren mussten – und damit sehr zufrieden waren. Virtuose Klaviermelodien, sanfte Schlagzeugbeats und die warme Stimme von Nina Goern bilden das Grundgerüst ihres selbstbetitelten Debütalbums, elegant dekoriert mit Streichern und Akustikgitarren. Stolze sechs Jahre haben Cats On Trees an den Songs gefeilt. „Wir haben jedes Stück drei oder vier Mal neu arrangiert“, so Hennequin. „Man macht schließlich nur einmal im Leben ein Debütalbum.“ Dieses hier ist definitiv gelungen.

Cats On Trees – Cats On Trees (Four Music/Sony) CD 88843063742 // ab 12.09.2014 im Handel