Prince // Art Official Age & Plectrumelectrum

Prince Art Official Age & Plectrumelectrum CoverGleich zwei neue Studioalben legt die Soul- und R&B-Ikone Prince vor. Der 56-jährige Sänger und Gitarrist markiert mit seinen Neuerscheinungen nach 18 Jahren die Rückkehr zu Warner Bros. Records, seinem ursprünglichen Label, bei dem er in den Achtzigern seine größten Erfolge feierte.

Das Jahr 2014 war für Prince sehr arbeitsintensiv. Er tourte mit seiner Band 3RDEYEGIRL durch Europa, und im April rief er den Verlag NPG Music Publishing ins Leben. Darüber hinaus engagierte sich der 56-Jährige, der sich seit 2000 wieder Prince nennt, als Kurator beim Essence Festival in New Orleans, bei dem er gleichzeitig auch Headliner war. Nun liegen zeitgleich zwei neue Alben von Prince vor.

Durch und durch ein Prince-Album ist ‘Art Official Age’, das der Sänger und Songwriter mit Joshua Welton produziert, arrangiert, komponiert und eingespielt hat. Das klassische Prince-Werk, das unter anderem die Singles “Breakfast Can Wait” und “The Breakdown” sowie den New-Funk-Knaller “Clouds” enthält, bringt alles, was die Fans von dem Genius aus Minneapolis erwarten dürfen. 1984 hat sich Prince mit dem Album ‘Purple Rain’ sein eigenes Denkmal errichtet, aber rechtzeitig zum dreißigsten Geburtstag des Meisterwerks beweist er abermals seine außergewöhnliche Klasse. So erinnert der Track “Breakdown” auf seinem neuen Soloalbum an “The Beautiful Ones” aus ‘Purple Rain’. Stilistisch am P-Funk des Vorgängeralbums ‘Lotusflower’ angelehnt, enthält ‘Art Official Age’ neben Rocksongs und Klavierballaden eine moderne Mischung aus Soul, R&B und Funk, die gespickt ist mit eingängigen Melodien und entschieden verführerischen Texten, über die sich der in Prince and 3rdeyegirl__cov__Plectrumelectrum_300x300allen Stimmlagen souveräne Gesang von Prince erhebt.

‘Plectrumelectrum’ ist eine klassische Band-Platte, die 3RDEYEGIRL alias Prince zusammen mit Donna Grantis (Gitarre), Hannah Ford Welton (Schlagzeug) und Ida Nielsen (Bass) live und analog aufgenommen haben. Das elektrisierende Funk-Rock-Plädoyer seiner Frauenband ist angefüllt mit harten Rock-Gitarren und wundervollen Harmony Vocals, exemplarisch zu hören auf dem furiosen Track “Pretzelbodylogic”, während “Funk N Roll” an die Zeiten erinnert, als Prince sich mit den Alben ‘Sign O The Times’ und ‘Black Album’ nach ‘Purple Rain’ abermals für den Pop/Rock-Olymp empfahl. “Das ist echte Musik, das sind echte Musiker. Niemand kann so spielen wie diese Band”, sagt Prince über sein Power-Trio. Insbesondere die aus Toronto stammende Donna Grantis brilliert mit ihren elektrifizierten Funk- und Hard-Rock-Statements. Einige der auf ‘Plectrumelectrum’ gefeatureten Tracks wurden unter anderem bei den diesjährigen Hit&Run-Shows in Großbritannien aufgeführt. 2014 ist das Jahr der Rückkehr von Prince ins Rampenlicht.

Prince – Art Official Age (Warner) CD 9362493330 // ab 26.09.2014 im Handel

Prince & 3rdeyegirl– Plectrumelectrum (Warner ) CD 9362493335 // ab 26.09.2014 im Handel