Ben Howard // I Forget Where We Were

Ben Howard I Forget Where We Were CoverBen Howard erinnert sich noch gut an die Zeit, in der er durch die Londoner Open-Mic-Szene getingelt ist. „Das war schon manchmal deprimierend“, sagt er. „Man geht von Bar zu Bar, kriegt fünf Minuten Ruhm vor etwa fünf Leuten und als Gage am Ende ein Bier.“ Mittlerweile sieht der Alltag des 27-jährigen Briten etwas anders aus. Sein Debüt ‚Every Kingdom‘ wurde 2011 zum Überraschungserfolg und Millionenseller. Weil er danach erst mal runter kommen musste, zog Howard sich für die Aufnahmen des Nachfolgers auf eine Farm in der britischen Grafschaft Devon zurück. „Das Studio war nur ein paar Meilen von dem Ort entfernt, an dem ich mein erstes Album gemacht habe“, sagt er. „Es tat gut, etwas Vertrautes um sich zu haben, wo sich sowieso so viel in meinem Leben geändert hatte.“ Das Ergebnis offenbart eine ganz andere Seite von Howard. Mal klingen die Songs gespenstisch und spärlich, dann lauter und bissiger, als man es je von ihm gehört hat. Dazu singt Howard von enttäuschter Liebe und verkorksten Beziehungen. Wie schon auf seiner ersten EP und dem Debüt findet sich aber auch so manche Referenz an das Meer oder andere Gewässer. „Ich brauche Wasser in meiner Nähe, sonst fühle ich mich eingeengt“, sagt Howard und grinst. „Vielleicht es das ja sogar der Grund für meinen Erfolg: dass da immer Wasser ist.“

Ben Howard – I Forget Where We Were (Island/Universal) LP 4701043 / Blu-ray Audio (ab 7.11.) 4707615 / CD 4701039 // ab 17.10.2014 im Handel