The Ting Tings // Super Critical

The Ting Tings Super Critical CoverAn ‚Sounds From Nowheresville‘ wären sie fast gescheitert. Einfach, weil die Erwartungen nach dem Platin-Debüt von 2008 zu hoch waren, sich darauf kein zweites „That‘s Not My Name“ fand und weil Katie White und Jules De Martino partout keine Popstars sein wollen, sondern Weltenbummler und Indie-Bohemians. Genau das unterstreichen sie mit ihrem dritten Werk, das auf Ibiza entstanden ist, auf tatkräftiger Unterstützung von Duran Durans Andy Taylor basiert und deutlich vom Party- und Clubbing-Lifestyle geprägt ist. Allerdings nicht so, wie ihn Massendiscotheken à la „Pacha“ oder „Space“ propagieren. Das, so das Duo, sei nicht ihre Szene, weil sie keine Klasse und keinen Stil hätte. Also haben sie sich ihre eigene, glamouröse Traumwelt im Sinne des legendären Studio 54 erdacht – und den passenden Soundtrack kreiert, mit funkigen Gitarren, knackigem Groove und flotten Bläsern. Dancefloor-Knaller in bester Chic-, Sly-Stone- und Tom-Tom-Club-Manier, die von geballtem DIY-Spirit zeugen.

The Ting Tings – Super Critical (PIAS / Rough Trade) CD 39132232 // ab 24.10.2014 im Handel