Prag // Kein Abschied

Prag Kein Abschied CoverGeigen schweben zwischen Wolken aus Melancholie – schon nach wenigen Sekunden sind wir voll in die Klangwelten von Prag eingetaucht. Es regnet ein wenig, wir wandern mit unseren musikalischen Protagonisten durch Parks, schauen an Autofenster gelehnt auf flimmernde Reflektionen und die Seele wird ein wenig so schwer, wie im Opener „Nur die Seele“ beschrieben. Es ist Musik für die Momente danach, die Stunden nach dem Aufwachen nach der Party, die mit lautem Lachen beginnt und in Tränen endet. Tieftraurig, aber nie hoffnungslos – Lieder für den Morgen nach schweren Entscheidung, aber auch Musik für die Zeit nach großen Triumphen, wenn man auf Erreichtes zurückblickt. All das ist in orchestralen, chansonhaften Pop verpackt, wie aus einem Film der sechziger Jahre entnommen. Und immer wieder diese Geigen, die Erik, Tom und Noras Lieder einhüllen ohne sie zu verdecken oder zu zuzukleistern. Selten gelingt es so großen Pathos derart entspannt, unaufgeregt und ohne einen Anflug von Lächerlichkeit auf ein Album zu bannen. Chapeau!

Plattenladentipps präsentiert: Prag auf Tour 2015

Prag – Kein Abschied (Tynska/tonpool) LP 33305 / CD 33304 // ab 16.01.2015 im Handel