Sandro Roy // Where I Come From

Sandro Roy Where I Come From CoverDer Violinist Sandro Roy ist ein echtes Ausnahmetalent. Mit unglaublicher Virtuosität und Leichtigkeit nähert sich der 20-jährige Augsburger den musikalischen Traditionen Europas und Amerikas. Auf seinem Debüt widmet sich der Musiker der Verschmelzung von europäischem Gypsy-Swing und amerikanischem Jazz. Aber auch die brasilianische Bossa Nova und der ungarische Czardas kommen bei Sandro Roy nicht zu kurz. Gefühl und Leidenschaft, die den Verlockungen einer pseudo-romantischen Attitüde im Geigenspiel unterliegen, kommen somit ganz ohne Sentimentalität aus. Der Youngster, begleitet von einem versierten Jazz-Ensemble, darunter Vibrafonist Wolfgang Lackerschmid und Gitarrist Paulo Morello, gibt Klassikern wie “Someday My Prince Will Come”, “Limehouse Blues”, “Tune Up” oder “Two For The Road” einen frischen, unbekümmerten Klang. Und auch die kammermusikalischen Duo-Preziosen, darunter Fritz Kreislers “Caprice Viennois”, die Roy mit Pianist Jerome Weiss vorlegt, strotzen vor Frische und emotionaler Kraft.

Sandro Roy – Where I Come From (Skip/Soulfood) CD SKP 9124 // ab 30.01.2015 im Handel