Led Zeppelin // Physical Graffiti (2014 Re-Issue)

Led Zeppelin Physical Graffiti (2014 Re-Issue) CoverVor 40 Jahren legten die Superstars der 70er ihr persönliches Meisterwerk vor: Ein opulentes Doppelalbum mit visionärem Artwork, netten Referenzen und expliziten Texten. Eine Mischung, auf die Jimmy Page immer noch mächtig stolz ist.

„Ich wollte unser ‚Beggars Banquet‘, unser ‚Sgt. Pepper´s‘ oder auch unser ‚Tommy‘“, sinniert der weißhaarige 71-Jährige im Kaminzimmer des Londoner Gore Hotels. „Ein Album, das bis in alle Zeiten verdeutlicht, wofür Led Zeppelin steht.“ Weshalb es auch nicht weniger als 15 Stücke mit gewagten Texten, Anleihen bei den Altmeistern des Blues sowie einer imposanten stilistischen Bandbreite (Folk, Blues, arabeske Orchester-Arrangements, Power-Rock) sein durften. „Einige dieser Sachen sind mit das Beste, aber auch Komplizierteste, was wir je geschrieben haben. Sprich: Wir waren auf dem kreativen Höhepunkt. Und für mich sind Stücke wie „Kashmir“ oder „Trampled Under Foot“ definitive Meilensteine.“ Genau wie das Coverartwork, das sich bei einem New Yorker Häuserblock bediente – mit ausgestanzten Fenstern, hinter die sich via Einlegebögen immer neue Farben und Personen platzieren ließen. „Eine kostspielige und aufwändige Sache – aber auch ein Geniestreich“, so Page. „Es war ein eigenständiges Kunstwerk und es hat wahnsinnigen Spaß gemacht, damit herumzuspielen. Das ist etwas, was ich in der heuten Musikindustrie schmerzlich vermisse.“

Led Zeppelin – Physical Graffiti (Rhino/Warner) Super Deluxe Boxed Set (3LP (180g) +3CD) 8122795792 / 3LP (180g) Deluxe Edition 8122795793 / 2LP (180g) 8122796578 / 3CD Deluxe Edition 8122795794 / 2CD 8122795795 // ab 20.02.2015 im Handel