Agathe Jazz Quartet // Feeling Alive

Agathe Jazz Quartet Feeling Alive CoverAusdrucksstark, zeitlos klassisch und universell ist der pure Jazz, den das französische Agathe Jazz Quartet auf ihrem Album ‘Feeling Alive’ vorlegt. Auf ihrem in den Ludwigsburger Bauer Studios aufgenommen Album werden sie dem Titel mehr als gerecht. Lebendig ist der Mix aus Swing, Bop, Latin-Jazz und Funk, den die französisch-brasilianische Sängerin Agathe Iracema mit feinem Timbre und großer Scat-Kunst vorlegt. Begleitetvon Laurent Coulondre (Piano, Fender Rhodes & Wurlitzer); Jérémy Bruyère (Bass); Pierre-Alain Tocanier (Drums) erzählt die Frontfrau in ihren Eigenkompositionen von der Liebe, dem Leben und der Kunst des Zusammenlebens. Der Titelsong ‘Feeling Alive’, der als Gäste “Mr. Funk-Posaune” Fred Wesley und den Trompeter Nicolas Folmer präsentiert, führt von einem sanften Einstieg über artistische Soli zu einem Unisono Arrangement und ist quasi Agathes Statement zur Musik schlechthin. Hinzu kommen Coverversionen von Betty Carters “Droppin’ Things” über Vincius Moraes “Favela” bis zu George Gershwins “I’ve Got A Crush On You”. Der außergewöhnliche Musikalität dieses Quartetts kann man sich nicht entziehen.

Agathe Jazz Quartet – Feeling Alive (Neuklang/Edel) CD 1041063NKL // ab 20.3.2015 im Handel