Black Rainbows // Hawkdope

Black Rainbows Hawkdope CoverEin schwarzer Regenbogen ist ja ein Widerspruch in sich, doch voller Widersprüche ist die Musik von „Black Rainbow“ eigentlich gar nicht. Genau genommen folgt sie einer klaren Richtung, nämlich konsequent rockend zwischen Siebziger-Hard- und Neunziger-Desert-Rock. Ihre manchmal leicht psychedelischen Stonerhymnen sind in sich stimmig und bleiben sich auf Albumlänge treu.

Dieses Album funktioniert vor allem auf voller Länge durch seine konsequente Heavy-Rock-Atmosphäre. Der Kopf nickt, der Fuß wippt, die Haare fliegen und die Gitarren dröhnen Fuzz-verzerrt aus den Boxen während wir über die Wüstenstraße rasen. Es gibt Gitarrensoli, scheppernd polternde Drums, Hall auf dem Gesang und einen angezerrten Bass.  Mit diesen Zutaten landet das italienische Trio musikalisch dann irgendwo zwischen Kyuss, Monster Magnet oder auch Fu Manchu, in deren Nachbarschaft es sich offenbar auch sehr wohl fühlt.

Black Rainbows – Hawkdope (Heavy Psych Sounds/Cargo) LP (Ltd. Purple) 00082016 / LP 00079800 / CD 00079801 // ab 20.03.2015 im Handel