Hoodie Allen // People Keep Talking

Hoodie Allen People Keep Talking CoverSeinen berühmten Fast-Namensvetter hat er noch nicht getroffen. „Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass jener da sonderlich erpicht darauf wäre“, so Hoodie über Woody. Der Künstlername passt zum 26 Jahre alten Steven Adam Markowitz, denn auch Hoodie versteht es, verschmitzten, manchmal leicht fiesen Humor in massentaugliche Gefäße abzufüllen.

Der Junge aus Long Island, aufgewachsen in der Mittelschicht, an der Uni in Pennsylvania für seine mathematische Begabung ausgezeichnet und nach seinem Abschluss in Marketing und Finanzen einige Jahre bei Google im Silicon Valley tätig, rappt nicht über Drogen und Banden, sondern – ähnlich wie die Beastie Boys oder Macklemore – über Mädchen und das eigene Leben. „Heute sind Teenager, die HipHop machen, ja die coolsten Säue der Schule, aber vor zehn Jahren, als ich damit anfing, fanden die anderen das gar nicht so spannend. Zumindest an meiner Schule nicht.“ Er machte trotzdem weiter, brachte sich die einschlägigen Fähigkeiten selbst bei und schrieb die meisten Songs seines ersten Albums ‚People Keep Talking‘ abends nach getaner Google-Arbeit. „Ich hatte praktisch zwei Vollzeitjobs“, inzwischen jedoch hat er bei Google gekündigt, „denn der Traum, Musiker zu sein, ist einfach größer.“ Da er als Gastsänger auf seiner Single „All About It“ niemanden Geringeren als Kumpel und Label-Kollegen Ed Sheeran verpflichten konnte, dürfte die Karriere-Karre des pop-orientierten Rappers noch deutlich an Fahrt gewinnen.

Hoodie Allen – People Keep Talking (Atlantic/Warner) CD 7567867136 // ab 27.03.2015 im Handel