Henrik Schwarz // Instruments

Henrik Schwarz Instruments CoverDie Zusammenführung von klassischer Kompositionskunst und Club-Sounds hat sich der Komponist und Produzent Henrik Schwarz zur Aufgabe gemacht. Auf ‘Instruments’ hat  er sieben seiner House-Tracks mit dem Tokyo Secret Orchestra neu eingespielt. Das Album markiert die engagierte und intensive Zusammenarbeit des Berliner Musikers mit dem Tokyo Secret Orchestra. Sieben Arrangements für Kammerorchester hat das Ensemble aufgenommen, die wie in dem an die Musik von Arnold Schönberg erinnernden Stück “In Björndal” von einer magischen Aura durchdrungen zu sein scheinen. Auch ohne Beats stimmt der Groove in ‘Instruments’ sowie die Umsetzung von Henrik Schwarz’ elektronischer Club Music, die weit entfernt ist von dem, was sonst als Crossover serviert wird. Gemeinsam mit Arrangeur Johannes Brecht und einem virtuos aufspielenden Ensemble lässt Schwarz seinen im 4/4-Rhythmus gehaltenen Sound entstehen, der ohne Computerklänge und Percussions auskommt. Das in Japan eingespielte Album enthält neben dem brandneuen Track “In Björndal” neue Versionen von Henrik Schwarz’ Clubhit “Walk Music Four”, seinen 2006er Remix “Wamims” oder das von der rhythmischen Energie von Celli, Viola und Bassflöte angetriebene “Marvin Two”. In den Stücken von Henrik Schwarz schimmern die großen Meister der Neo-Klassik wie Bela Bartók oder Strawinsky durch – ein originäres und originelles Meisterwerk.

Henrik Schwarz – Instruments (Sony Classical/Sony) CD 88875052952 // ab 10.04.2015 im Handel