Wolfgang Müller // Auf die Welt

Wolfgang Müller Auf die Welt CoverWenn im finalen „Neongrün“ die Geigen einsetzen, während Müller von der nächsten Katastrophe singt, die er gerne verpassen möchte, ist es schwer den Kloß im Hals runterzuschlucken. Da kann der Protagonist des Songs noch so oft „traurig sein ist keine Option“ proklamieren. Schon die Texte der Vorgängerwerke gehörten zu dem lyrisch Besten, was die deutschsprachige Musik der letzten zehn Jahre zu bieten hat. Doch Müller hat nicht nur textlich, sondern auch musikalischen seinen Stil perfektioniert, der aus geschickt gewählten Akustik-Gitarren-Pickings und unaufgeregten Vocals besteht. Manches Mal weiß man nicht ob er erzürnt, traurig oder belustigt ist, wenn er vom Kampf mit sich und der Welt singt und dabei emotional aufgeräumt, jedoch nicht gleichgültig klingt. Es scheint, als wenn er einfach berichtet und uns die Wertung überlässt, unterlegt von einem wunderbar melancholisch-entspannten Soundtrack. ‚Auf die Welt‘ ist zwar kein Sommeralbum, aber ein Album für den Sommerregen.

Wolfgang Müller – Auf die Welt (Fressmann/Indigo) LP+CD 998821 / CD 998822 // ab 17.04.2015 im Handel