Parov Stelar // The Demon Diaries

Parov Stelar The Demon Diaries CoverSampling ist eine besondere Kunst der Kreation von Musik aus vorhandenen Versatzstücken. Dieses postmodernstes aller Genres wird mittlerweile von einigen nahezu zur Perfektion getrieben, unter ihnen auch DJ und Musiker Marcus Füreder alias Parov Stelar, der sich als Erfinder des „Electro-Swings“ einen Namen gemacht hat. Auch auf seinem neuen Album ‚The Demon Diaries‘ sampelt er sich etwa bei „Demon Dance“, „Green Frog“ oder dem funkigen „I Need L.O.V.E.“ erneut durch die Epochen der Musikgeschichte und setzt sie von Jazz bis Disco im tanzbaren Club-Gewand neu zusammen. Doch wo Dämonen drauf stehen, sind auch Dämonen drin. Das möchte Stelar zeigen, indem er den Discotracks melancholisch-düstere Titel wie „Six Feet Underground“ oder „Golden Arrow“ zur Seite stellt. Diese wurden von Livemusikern mit diversen Gastsängern eingespielt und nicht an Sampler und PC zusammengesetzt. Bei den Doppelalbum-Versionen sind die insgesamt 24 Songs der beiden Dämonenwelten strikt getrennt, die Einzel-CD konzentriert sich auf eine Auswahl von zwölf Titeln. Ein Album für die Party und die nachdenkliche Heimfahrt durch die nächtliche Großstadt zugleich. (nie)

Parov Stelar – The Demon Diaries (Island/Universal) 2LP 4726093 / 2CD 4726089 / Ltd. Super Del. Ed. (2CD+2LP+7 Inch) 4726092 / CD 4726088 // ab 01.05.2015 im Handel