Fightball // Theatre Fatal

Fightball Theatre Fatal CoverDie fünf Berliner von Fightball starteten 2006 als Street-Punk-Combo. Auf ihrem neuen Werk ‚Theatre Fatal‘ schaltet das Quintett aus der Hauptstadt noch einen Gang hoch und klingt dadurch heavy rockiger als je zuvor. Die Punkwurzeln werden dabei aber nicht abgeschnitten. Den energischen Strophen steht zumeist ein eingängiger (Mitsing-)Refrain gegenüber. So wie zum Beispiel im auch harmonisch interessanten „Desert Ship“, das zu den stärksten Momenten des Albums gehört. Die Arrangements wirken auf Albumlänge gut durchdacht und beweisen bei manchen Backgroundchören, Breaks und kurzen Bridges auch Liebe zum Detail. Dazu zählen kleine Überraschungen wie die Mundharmonika im Opener oder die Ska-Bläser in „So What“. Wenn hier also von Punk die Rede ist, dann ist das kein einfach nur in einem Take wütend dahingerotzter, sondern ein rockig duchkomponierter – so funktioniert die Balance zwischen „kenne ich irgendwoher“ und Eigenständigkeit.

Fightball – Theatre Fatal (Ring Of Fire/Broken Silence) LP 01389 / CD 01388 // ab 05.06.2015 im Handel