Marsimoto // Der Ring der Nebelungen

Marsimoto Der Ring der Nebelungen CoverÜber drei Jahre nach ‘Grüner Samt’ veröffentlicht der in Rostock geborene und in Berlin lebende Rapper Marteria als sein Alter Ego Marismoto sein neues Album ‘Ring der Nebelungen’. Als Marsimoto versteht sich der Rapper mit gepitchter Stimme prächtig auf grandiose Effekte und starke Töne. Mittlerweile ist es bereits das vierte Album unter dem Pseudonym. Der Titel ist der Oper “Der Ring des Nibelungen” von Richard Wagner entnommen, in der dieser die germanische Nibelungensage verarbeitet hat. Marsimoto macht daraus ‘Den Ring der Nebelungen’ zu machen – “Nebel-Lungen”-Wortspiel inklusive. Der Rapper sorgt in seinen 14 Tracks (die es auch als Instrumentals zu hören gibt) jedenfalls für heftige Kopfnicker. Nachdem Marsi vorab schon das feierliche “Illegalize It” veröffentlicht hat, auf dem er mit dröhnendem Bass dem Spießertum den Krieg erklärte, sorgt er mit Titeln wie “Tijuana Flow”, “Anarchie”, “Green Pangea” oder “Trippin” für noch mehr Verwirrung. Schwer zu fassen ist das Alter Ego des Vorzeige-Rappers, das seinem typisch verrückt-wirren Style treu bleibt. Als Produzenten sind unter anderem The Krauts, Yasha und Kid Simius mit an Bord. Marsimoto gönnt seinen Fans jedenfalls keine Rauchpause.

Marsimoto – Der Ring der Nebelungen (Green Berlin/Four Music/Sony Music) 2LP+CD 88875071741 / CD 88875071742 // ab 12.06.2015 im Handel