Duke Ellington & His Orchestra // The Conny Plank Session

Duke Ellington & His Orchestra The Conny Plank Session CoverDie Wahrscheinlichkeit, in dem großen Veröffentlichungskatalog von Duke Ellington noch unentdeckte Schätze zu finden, ist eher gering. Und dennoch ist etwas aus dem Nachlass des legendären Produzenten Conny Plank aufgetaucht, das aus einer Session mit zwei Songs des amerikanischen Jazzgiganten besteht: “Alerado” und “Afrique”, von denen jeweils drei Takes existieren. Diese Aufnahme, entstanden am Ende des Lebens von Duke Ellington, zeigen, wie der Bandleader und Arrangeur arbeitete. Er sucht nicht nur nach dem besten Take, er probiert aus. Die Tempi ändern sich, unterschiedliche Soloinstrumente werden verwendet, und auf dem letzten Take von “Afrique” ist sogar ein Vokalsopran zu hören. Während “Alerado” eine klassische Swingnummer ist, die Wild Bill Davis an der Hammondorgel und Trompeter Cat Anderson die Gelegenheit bietet, sich effektvoll in Szene zu setzen, wird ‘Afrique’ von freien, avantgardistischen Beats getragen. Entstanden sind die Aufnahmen im Frühjahr/Sommer 1970 in Köln.

Duke Ellington & His Orchestra – The Conny Plank Session (Grönland/rough trade) LP (Coloured Vinyl) LPGRON140 / CD CDGRON140 // ab 10.07.2015 im Handel