Saltatio Mortis // Zirkus Zeitgeist

Saltatio Mortis Zirkus Zeitgeist cover

Am Anfang stand die Straßenmusik. „Wir lernten uns beim Spielen in Fußgängerzonen kennen“, berichtet Lasterbalk der Lästerliche. Zusammen mit Frontmann Alea der Bescheidene zählt der Trommler/Texter von Saltatio Mortis (auf Deutsch: Totentanz) zu den Gründungsmitgliedern der Mittelalter-Rock-Kapelle. Inzwischen liegt mit ‚Zirkus Zeitgeist‘ Album Nummer zehn des Oktetts vor. Es folgt ihrem Charts-Spitzenreiter ‚Das schwarze 1×1‘ (2013). Auch für das neue Werk gilt: Dudelsäcke erklingen in jedem Lied. „Früher haben wir versucht, so viele mittelalterliche Klänge wie möglich in einem Song unterzubringen. Inzwischen bringen wir die Mittelalterinstrumente punktuell dort unter, wo sie wirken können. Bei „Augen zu“ etwa bekommen die Dudelsäcke zweimal im Lied richtig Platz“, erläutert Alea. Zum Albumtitel sagt Kollege Lästerbalk: „Das Wort Zirkus ist doppeldeutig, zum einen steht es für das Zelt mit Artisten und Tieren, auf der anderen Seite sagen wir, wenn wir in unseren Proberaum kommen: Was ist das für ein Zirkus? Zirkus Zeitgeist nutzt dieses Wortspiel und fragt: Was für einen Zirkus veranstaltet der Zeitgeist gerade?“ In „Des Bänkers neue Kleider“ etwa geht’s um das Märchen von des Kaisers neuen Kleidern. „Was macht ein Bänker?“, fragt Lästerbalk. „Der umhüllt sich mit Macht und Geld, aber was tut er eigentlich? In Wahrheit ist er nackt, das Geld ist eine Illusion.“

Saltatio Mortis – Zirkus Zeitgeist (We Love Music/Universal) 2LP (180g, weißes Vinyl) 4741027 / Ltd. Fanbox (2CD+DVD) 4741025 / Deluxe Ed. (2CD Digipak) 4741020 / CD 4741018 // ab 14.08.2015 im Handel