VINTAGE TROUBLE // 1 HOPEFUL RD.

VINTAGE TROUBLE 1 HOPEFUL RD. CoverEine Neo-Soulband im Vorprogramm von AC/DC? Angesichts des wählerischen Publikums der Australier klingt das wie eine verrückte Idee. Doch sie hat funktioniert. „Ihre Fans liebten uns, wir sprachen jeden Tag mit ihnen. Wir haben insgesamt vor einer Million ihrer Anhänger gastiert. Auf einer anderen Ebene machen AC/DC dasselbe wie wir, einfache Musik“, findet Ty Taylor, der energische Sänger von Vintage Trouble, „sie sind eine Rhythm’n’Blues-Band.“ Mit ihrem aktuellen Album ‚1 Hopeful Rd.‘ bezieht sich das Quartett auf Soul-Größen wie Otis Redding, Wilson Pickett, Sam Cooke und andere. Aber sie haben auch neue Elemente im Mix, so spielt Gitarrist Nalle Colt eine Slide Guitar für ein paar seelenvolle Songs. „Inzwischen gibt es eine ganze Welle von Bands, die ähnliche Musik machen wie wir. Musiker wie Alabama Shakes, Leon Bridges, Charles Bradley, Sharon Jones, Eli Paperboy Reed, JJ Grey & Mofo und wir“, unterstreicht Vokalist Taylor, „deshalb wird man uns künftig nicht mehr überhören können!“

Vintage Trouble – 1 Hopeful Rd. (Blue Note/Universal) LP 4732932 (ab 28.8.15) / CD 3796076 // ab 21.08.2015 im Handel