Bring Me The Horizon // That’s The Spirit

Bring Me The Horizon That’s The Spirit Cover„That’s the Spirit”? Der Titel des fünften Albums der Pop-Metal-Band aus Sheffield ist eine urbritische Floskel und bedeutet ungefähr: „Ist doof, aber was will man machen?” Die 2003 gegründete Band hat das musikalische Pfeifen im Walde quasi zum Markenkern gemacht. „Sich beschissen zu fühlen, aber dennoch Hoffnung zu haben“, so Keyboarder Jason Fish, „ist scheinbar ein Widerspruch, aber oft sieht so die Realität aus.“ Dass auch der Alltag eines Rockstars mit Scheiße selten geizt, weiß vor allem Sänger/Texter Oliver Sykes, der erst vor drei Jahren seine Sucht nach dem Tierbetäubungsmittel Ketamin besiegte. Seit der Frontmann sauber ist, hat sich auch der Sound von Bring Me The Horizon verändert. Anfangs klar im Metal- und Hardcore-Lager, geht‘s nun einen großen Schritt in Richtung Electro-Pop, Mainstream und Muse. Die neuen Stücke bieten voluminösen und melodiösen Power-Pop, auch Linkin Park sind hier als Inspiration nicht weit. „Veränderung ist wichtig für uns“, sagt Fish. „Und wir sind der Meinung, dass uns der kommerziellere Sound gut steht.“

Bring Me The Horizon – That’s The Spirit (RCA/Sony) LP+CD 88875130901 / 4CD 88875136062 / CD 88875130912 // ab 11.09.2015 im Handel