Duran Duran // Paper Gods

Duran Duran Paper Gods CoverKüsschen links, Küsschen rechts, dazu ein paar Komplimente – Simon Le Bon flirtet gern. Dabei ist der Duran-Duran-Sänger seit 30 Jahren glücklich mit seiner Frau Yasemin verheiratet, das Paar lebt mit seinen drei Töchtern in London. Doch jetzt sitzt der 56-Jährige in einer Hotelsuite in Soho neben Schlagzeuger Roger Taylor. Die beiden rühren die Werbetrommel fürs neue Duran Duran-Album ‚Paper Gods‘, das eigentlich wieder Mark Ronson produzieren sollte. „Schon nach zwei Wochen hat er uns allerdings mitgeteilt, dass er sich um seine eigene Platte kümmern müsse“, erinnert sich Le Bon. Die Briten sollten zunächst ein Jahr allein an ihren Songs feilen, dann wollte Ronson weitermachen. Aber es kam anders: Das Quartett holte sich zwischenzeitlich Mr. Hudson ins Studio, später stieß noch Nile Rodgers dazu. Als Ronson schließlich zurückkehrte, war das Produzententeam komplett. Es verpasste Durn Duran einen vielschichtigen Sound. Einige Lieder verschreiben sich dem Achtzigerjahre-Pop, andere sind mit Dance-Elementen verziert. Besonders „Danceophobia“ setzt auf treibende Beats, gepaart mit Lindsay Lohans Sprechgesang. Die Schauspielerin steht bei den Musikern ganz hoch im Kurs. „Wenn sie einen Raum betritt, spürst du sofort: Diese Frau ist ein Hollywood-Star“, schwärmt Taylor. Le Bon setzt noch eins drauf: „Sie hatte einfach die nötige Laszivität für diese Nummer.“

Duran Duran – Paper Gods (Warner Music) Deluxe Edition (inkl. 3 Bonus Tracks) 9362492514 / CD 9362492642 // ab 11.09.2015 im Handel