Hollywood Vampires // Hollywood Vampires

Hollywood Vampires Hollywood Vampires CoverWir können an dieser Stelle nicht alle Beteiligten aufzählen, die an dem Album mitgewirkt haben. Nur so viel sei gesagt: In den Siebzigern war The Hollywood Vampires ein Club in Los Angeles, in dem es trinktechnisch hart zur Sache ging und in dem die Rockstars ein und aus gingen. Heute verbirgt sich dahinter ein All-Star-Kollektiv, das vor drei Jahren von Alice Cooper, Johnny Depp und Joe Perry (Aerosmith) initiiert wurde. Deren Debüt ist all jenen Musikern aus jener Zeit gewidmet, die längst verstorben sind, und natürlich jenem sagenumwobenen Club. Zu obigem Trio gesellten sich dann noch u.a. Paul McCartney, Perry Farrell, Slash und Dave Grohl. Los geht es mit dem Sprech-Intro „The Last Vampire“, das kurz vor seinem Tode Christopher Lee aufnahm. Darauf folgt „Raise The Dead“, eines von zwei originären Musikstücken. Das zweite folgt am Ende in Form von „My Dead Drunk Friends“. Dazwischen covern die Hollywood Vampires The Who („My Generation“), Led Zeppelins „Whole Lotta Love“ mit einer Mundharmonika (Alice Cooper) und andere großartige Songs legendärer Rockbands. Fantastisch – wie auch die Idee, alle Verkaufserlöse zu spenden.

Hollywood Vampires – Hollywood Vampires (Republic/Universal) 2LP 060254748392 (ab 16.10.15) / CD 4741391 // ab 11.09.2015 im Handel