Children of Bodom // I Worship Chaos

Children of Bodom I Worship Chaos Cover„Einen speziellen Sound in der Extrem-Metal-Szene“ beansprucht Alexi Laiho für sich und seine Band Children Of Bodom. Und niemand kann dem Mastermind der langlebigen Finnen-Kapelle widersprechen. „Dieser Sound besteht in der Mischung aus Gitarren und Keyboards. Unsere Tasten hatten schon immer diesen Achtziger-Jahre-Klang, sie könnten auch aus einem Disco-Song stammen. Hinzu kommen meine Gitarrenriffs, die ebenfalls oft in Richtung Achtziger nicken“, benennt der Frontmann, der sich stets Kajal um die Augen malt, zwei Säulen ihres Klangs. „Wenn du den Grad an Brutalität hinzu fügst, den wir aufbauen, hast du den kompletten Children Of Bodom-Sound.“ Ihr aktuelles, neuntes Album ‚I Worship Chaos‘ erscheint Laiho noch „dunkler als die vorangegangenen acht Platten. Bislang hat mir jeder gesagt, die Titel seien dieses Mal eingängiger. Children Of Bodom sind wiedergeboren und wütender denn je.“ Aus der COB-Gründungscrew sind lediglich Gitarrist Alexi Laiho und Trommler Jaska Raatikaineen noch an Bord. Inzwischen haben die Söhne Suomis ihren Zwitter-Sound aus Metalcore und melodischen Achtziger-Klängen perfektioniert. „Einige Songs der neuen Scheibe kommen besonders bei Frauen gut an“ hat Laiho bemerkt, „und daran ist ja nun wirklich nichts falsch!“

Children of Bodom – I Worship Chaos (Nuclear Blast/Warner) LP 2736135031 / LP (Picture Vinyl) 2736135034 / CD+DVD 2736135030 / CD 2736135032 // ab 02.10.2015 im Handel