Diana Krall // Wallflower

Diana Krall Wallflower CoverMit ‘Wallflower’ offerierte die Jazzpianistin und Sängerin Diana Krall ein Werk mit Glückspotenzial. Immer schon zeigte sich die Kanadierin offen dafür, Genregrenzen zu überspringen, und widmete sich jetzt ganz dem Pop. Auf schlichte Weise, so wie die Klassiker der Popmusikgeschichte ihr in Erinnerung geblieben sind, arrangiert sie eine Begegnung mit Songs aus ihrer Kindheit und Jugend und macht daraus ein Treffen mit lieben alten Musikbekannten: dem Titelsong “Wallflower” von Bob Dylan, “California Dreamin'” von The Mamas And The Papas oder “I’m Not In Love” und “Sorry Seems To Be The Hardest Word”, die sie entschleunigt neu auflegt. Sanft und entspannt spürt sie den Erinnerungen nach und tritt in einen hörenswerten Dialog mit diesen Klassikern. Die jetzt erscheinende Deluxe Edition enthält vier weitere Songs: Joni Mitchells „A Case Of You“, Neil Youngs „Heart Of Gold“ sowie Gordon Lightfoots „If You Could Read My Mind” in Duett mit der unverwechselbaren Sarah McLachlan und den Fred-Neil-Klassiker “Everybody’s Talkin’”, den sie gemeinsam mit Nashville-Urgestein Vince Gill singt.

Diana Krall – Wallflower (The Complete Sessions) (Verve/Universal) CD (Deluxe Edition) 4754195 // ab 02.10.2015 im Handel