Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule & Die Toten Hosen // Entartete Musik

Die Toten Hosen__cov__Entartete MusikDer Hass der Nazis auf die ihrer Meinung nach “Entartete Musik” gipfelte 1938 in der gleichnamigen Ausstellung, die im Düsseldorfer Ehrenhof stattfand, die nach dem Vorbild der Münchner Ausstellung “Entartete Kunst” den vermeintlichen Einfluss des “Jüdischen” und des “Undeutschen” dokumentieren sollte. 75 Jahre später, im Oktober 2013, veranstalteten Die Toten Hosen und das Sinfonieorchester der Robert Schumannn Hochschule drei Konzerte in der Tonhalle Düsseldorf. Unter dem Titel “Willkommen in Deutschland” stellten sie die von den Nazis verfemte Musik in den Mittelpunkt des Geschehens. Dabei reichte das Spektrum von unterhaltsamer Filmmusik über Lieder der Comedian Harmonists bis zu Kurt Weills neoklassischer Musiksprache und Arnold Schönbergs dramatischem Werk “A Survivor From Warsaw”. Hinzu kamen aktuelle Lieder, die in weitester Form auf das Thema Bezug nehmen, wie einige Songs der Toten Hosen, die wie “Willkommen n Deutschland” oder “Ballast der Republik”, die für diese Aufführung neu arrangiert wurden. Das beeindruckende Konzert, das einen veritablen Moritatensänger Campino zeigt, liegt nun auf einer Doppel-CD sowie als Dreifach-Vinyl-Album – jeweils mit umfangreichem Dokumentarmaterial auf einer Begleit-DVD – vor.

Sinfonieorchester der Robert Schumann Hochschule & Die Toten Hosen – Entartete Musik (JPK/Warner) 3LP+DVD 5245015021 / 2CD+DVD 5245015020 // ab 30.10.2015 im Handel