Ellie Goulding // Delirium

Ellie Goulding Delirium CoverScheues Reh? Von wegen. Auf dem Cover ihres dritten Albums ‘Delirium’ gibt sich Ellie Goulding ziemlich freizügig. Und im Video zu „On my Mind“ zeigt sie ebenfalls erstaunlich viel nackte Haut. Die Britin erweckt fast schon den Eindruck, sie wolle jetzt in einer Liga mit Beyoncé oder Rihanna spielen. Auch musikalisch strebt sie deutlich stärker in Richtung Mainstream: „Ich wollte diesmal ein wirklich großes Popalbum aufnehmen.“ Dafür rekrutierte sie namhafte Songschreiber von Max Martin über Greg Kurstin bis zu Ryan Tedder. Mit ihnen feilte sie in London, Stockholm, Los Angeles und in der englischen Grafschaft Herefordshire, wo sie aufgewachsen ist, an ihren epischen Stücken. „Devotion“ verquirlt treibende Beats zu einer Dancefloor-Hymne. Bei „Scream It Out“ kontrastieren dezente Pianopassagen mit einem opulenten Klangteppich. „Don’t Panic“ ist tanzbar und geht gut nach vorne. Sphärische Grooves treiben „Something In The Way You Move“ an. Synthesizer untermalen die Single „On My Mind“, die – so spekulieren zumindest britische Medien – als Antwort auf Ed Sheerans „Don’t“ gilt. Mit diesem Lied beklagt sich der Musiker darüber, dass eine Frau bloß mit ihm gespielt hat. Ob es tatsächlich Ellie Goulding war, lässt sich während des Interviews nicht klären. „Mein Song ist keine Replik“, behauptet sie, „sondern eine Hymne für alle Frauen.“ Die 28-Jährige findet nämlich, sie haben dieselben Rechte wie Männer: „Wenn ein Sänger davon erzählt, dass er eben doch nicht völlig verliebt in ein Mädchen ist, hat keiner ein Problem damit. Nun habe ich den Spieß einfach mal umgedreht.“ Dagegen lässt sich grundsätzlich nichts einwenden. Aber muss diese Botschaft wirklich mit viel nackter Haut rübergebracht werden? Sie zuckt die Schultern: „Ich mag meinen Körper und habe mir die Freiheit genommen, das zu zeigen.“ Früher hätte sie sich diese Freizügigkeit allerdings verboten: „Ich dachte, ich dürfte das nicht machen. Aber inzwischen hat mein Selbstbewusstsein diese Zweifel besiegt.“

Ellie Goulding – Delirium (Polydor/Universal) 2LP Heavyweight 4758720 / Ltd. AAA-Edition 4760337 / Del. Ed. (inkl 6 Bonus-Tracks) 4758716 / CD 4758715 // ab 06.11.2015 im Handel