Roger Cicero // Cicero Sings Sinatra – Live In Hamburg

Roger Cicero Cicero Sings Sinatra - Live In Hamburg CoverZu viel Applaus ist bei einer Live-Aufnahme nicht gut, zu wenig erst recht nicht. Darum studiert Roger Cicero im Hamburger Mehr! Theater am Großmarkt mit dem Publikum den richtigen Beifall-Pegel ein, bevor die Einspielung von ,Cicero sings Sinatra – Live in Hamburg‘ startet. „Come fly with me“, der Song, mit dem Frank „The Voice“ Sinatra 1993 sein einziges Gastspiel in Hamburg begann, eröffnet auch diesen Abend. Am besten ist Cicero aber, wenn er sich Gäste zur Seite stellt. Als schönste Momente bleiben vielen wohl die Duette in Erinnerung, etwa mit Sasha, der mit einer Respekt einflößenden Darbietung punktet – sei es bei „Lucky be a Lady“ oder beim grandiosen „Fly me to the Moon (in other words) Schieß mich doch zum Mond“. „Ich sah das ‚Alive & Swinging‘-Programm, für das Sasha auf der Bühne stand, und fand ihn darin sehr überzeugend“, erinnert sich Cicero. „Als ich Duettpartner für mein Sinatra-Album suchte, stand er deshalb weit oben auf meiner Liste.“ Eine gute Wahl. Genau wie Xavier Naidoo, der bei „New York New York“ mit von der Partie ist. Wirklich beeindruckend, wie er seine Stimme bei diesem Klassiker scheinbar mühelos tiefer wandern lässt. „Xavier bringt viel Intensität in alles, was er singt“, schwärmt Cicero, dessen 13-köpfige Big Band mit einem feinsinnigen Sound aus Jazz, Swing und Pop erzeugt, der der breiten Masse ohne weiteres zugänglich ist.

Roger Cicero – Cicero Sings Sinatra – Live In Hamburg (RCA/Sony) 2LP (ab 29.1.16) 88875172241 / CD+DVD 88875132542 / DVD 88875132559 / Blu-ray 88875132569 / CD 88875127732 // ab 27.11.2015 im Handel