Dota // Keine Gefahr

Dota Keine Gefahr CoverSeit ihrem Debüt als ‘Kleingeldprinzessin’ (2003) hat sich Dota aus Berlin in die Ohren, Köpfe und Herzen vieler Musikfans gespielt. Der Mix aus intelligenten Texten und entspannter, eingängiger Musik zwischen Songwriter, Latin-Einflüssen und jazzigen Ausbrüchen entwickelte sich immer weiter zu einem eigenen Stil. Auf dem neuen Album ihrer gleichnamigen Band führt die Berlinerin die bisher radikalste Neuausrichtung ihres Sounds durch. War man zuvor mehr in akustischen Gefilden unterwegs, bahnen sich jetzt Synthesizer und Electro-Beats ihren Weg in die wie immer ausgereiften und detailverliebten Arrangements. Und das steht den Songs wirklich gut, die manches Mal in Richtung Neo-Jazz und Chill-Out-Lounge neigen und dann wieder ein klein wenig an die Neue Deutsche Welle erinnern. Die Texte bleiben dabei gewohnt sozialkritisch und nachdenklich: “Warum schützt man die Grenzen der Staaten so gut und die Grenzen der Menschen so schlecht?” fragt Dota in „Grenzen“.

(Kleingeldprinzessin/Broken Silence) LP 17791 / Ltd. Deluxe Ed. (3CD) 17792 / Ltd. Ed. (2CD) 12720 / CD 12719 // ab 15.01.2016 im Handel