The Temperance Movement // White Bear

The Temperance Movement White Bear CoverSämtliche Mitglieder von The Temperance Movement sind Veteranenen des Musikgeschäfts: Bassist Nick Fyffe spielte u.a. für Jamiroquai, Gitarrist Paul Sayer klampfte in der Band von Kinks-Kopf Ray Davis, wo er Trommler Damon Wilson traf. Wilson saß außerdem bei den Waterboys, Feeder und dem sagenumwobenen „Godfather Of Soul“ James Brown am Schlagzeug. Das zweite Album der Londoner heißt ‚White Bear‘ und mischt Soul und Rock ‘n’ Roll. Beim Interview mit Plattenladentipps bezieht sich der drahtige Frontmann Phil Campbell auf seine Eltern als Einflüsse. „Als erstes Instrument erlernte ich das Piano, meine Eltern waren Lehrer und spielten beide Klavier. Zu meinen Pianisten-Idolen gehörte Elton John“, berichtet Campbell, der sich einige Zeit als Singer/Songwriter versuchte. „Meine Eltern nahmen mich mit in die Kirche, wo mir die Gospelmusik gefiel. Auch wegen der Kirchenmusik mag ich die Black Crowes, denn sie besitzen eine Südstaaten-Gospel-Klangfarbe – sie haben den gleichen Hintergrund wie ich.“

The Temperance Movement – White Bear (Earache/Warner) LP 505500655562 / CD 505500655561 // ab 15.01.2016 im Handel